Artificial Sun

Es regnet und es ist kalt. Kein wirklich pralles Wetter um lange im Freien zu sein um Fotos zu machen. Stürmisch ist es noch dazu. Allein drei Gründe, weshalb ich lieber in der Wohnung bleibe.

Lust zum Bilder machen hat man dennoch. Also fängt man an zu experimentieren. Ich sitze also an meinem Lieblingsplatz und schaue grübelnd dem Regen zu, als der nahe gelegene Sportplatz seine Flutlichtanlage anwirft. „Wer mag wohl bei dem Wetter Fußball spielen…“ denke ich noch so bei mir, als ich auch schon fast automatisch die Kamera in die Hand nehme.
Meine Augen haben das Lichtspiel in den Regentropfen erkannt und ich habe glücklicherweise ein leicht swirlendes Altglas an der Kamera. Nah heran musste ich allerdings. Den Helicoid-Adapter* voll ausgefahren, klebte ich an der Scheibe.
Herausgekommen ist ein etwas abstraktes Konstruk aus Regentropfen, einer Lichtquelle und dem unverkennbaren Charme eines alten Objektivs.

Ich liebe solche Experimente.

* (eine Art variabler Zwischenring, wenn Ihr Euch an den Artikel zu den Adaptern erinnert)

Merkosh

Als leidenschaftlicher Technik-Nerd berichtet Merkosh gerne über seinen fotografischen Alltag, schreibt Reviews und macht mit der Kamera sein Umfeld unsicher.

Viel Zeit verbringt er damit, diese Webseite mit Inhalt zu füllen. Wenn Euch diese Inhalte gefallen, dann könnt Ihr Pilgerrazzi.de auch unterstützen. Zum Beispiel über PayPal.Me.
Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)