Bildergalerie: StauferSpektakel Göppingen (2)

StauferSpektakel Göppingen – mein Heimspiel. Klar dass ich da alle 4 Tage mitmische und bei der schwarzen Lanze die Basis platziere. Die Schlaufe meiner Canon fest am Handgelenk, von früh bis spät hinauf- und hinunterrennen. Das ist  nämlich das hervorstechende Merkmal des Göppinger Platzes: eine terrassenförmige Anlage. Egal wo du hin willst, es geht hoch. Oder runter. Uff…
Für mich geht es an den Ritterturnieren meistens am weitesten hinauf, ich hab den Hochsitz am Turnierplatz annektiert und befinde mich so am definitiv höchsten Punkt des Marktes. Perfekte Übersicht inklusive. Wäre da nicht meine Höhenangst…
Aber egal, nach dem Turnier geht es wieder runter ins Lager, kurz an der Taverne vorbei gehüpft. Überall trifft man auf liebe Menschen mit denen man sich gerne unterhält, ob jetzt andere Mittelalterverrückte oder (Heimspiel halt) so merkwürdig zivil gekleidete Gestalten. Man kennt sich eben.
Gutes Essen, erfrischende Getränke und teilweise super Wetter runden einen der für mich schönsten Märkte der Saison ab. Nur bis nach dem Abbauen hätte Petrus mit dem Regen schon noch warten dürfen.

Mein Fazit

Wenn man todmüde ins Bett fällt war der Markt gut ist meine Erfahrung. In dem Fall kann ich sagen: Göppingen war Top. Nur dass mit dem Aufstehen am Montag muss ich noch einmal üben. Da stand die Energieanzeige irgendwie immer noch auf „leer“.

Aber lange Rede, kurzer Sinn. Nach dem Beitrag von Silberblau und Merkosh, welche für Euch Aufnahmen vom Donnerstag gezeigt hatten, gibt es nun einen Einblick über die gesamte Veranstaltung wie ich sie erlebt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere