Caturday (78)

Heute ist einer der Tage, wo sogar ich sehr viel Zeit im Bett verbringe. Herr Ivanhoe, Illusion und die Wenigkeit der Dosenöffner liegen faul herum und dösen vor sich hin. Allerdings muss ich ehrlich sein, dass ich beim Schlafen lange nicht so hübsch aussehe, wie es mein Kater tut.

Überhaupt sieht er so friedlich und brav aus. Da will man ihn lieber nicht aufwecken. Denn nach dem Aufstehen kommt er ganz nach mir. Es wird gemault bis es etwas in den Napf gibt. Bei mir wäre der bevorzugte Inhalt Kaffee, bei ihm eben Futter. Fragt mich jetzt aber bitte nicht, wer das von wem abgeguckt hat. Nörgeln können wir beide gleich gut und so manches morgendliche „Streitgespräch“ darüber, wer denn nun als erstes versorgt wird, dürfte lustig anzusehen sein.

Wir sind fast wie ein altes Ehepaar, wo jeder vom Gegenüber ein paar Macken annektiert hat. Nach 16 Jahren häuslicher Gemeinschaft ist das wohl kein Wunder. In diesem Sinne: einen schönen Caturday.

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.