Mittelaltermarkt Kirchberg/Jagst

Nachdem es vor 2 Jahren klirrend kalt war, empfing mich der Mittelaltermarkt in Kirchberg an der Jagst in diesem Jahr mit sehr gemäßigten Temperaturen. Dies und die Tatsache dass zwei Jungs einer Freundin in der Jungzüchterveranstaltung mitmischen durften motivierte es mich auch den örtlichen Zuchtverein zu besuchen. Also fotografierte ich die ersten zwei Stunden überwiegend Kühe, Kühe und Kühe.
Wind und Hunger trieben mich dann aber doch auf den Markt. Nur (große Enttäuschung) der Flammlachsstand war nicht da…
Einige Änderungen auf dem Gelände überraschten nicht nur mich. Da ja kein Ritterturnier mehr stattfand gab es eine große Lagerfläche und auch ansonsten wurde ordentlich umgestellt. Nicht schlechter, absolut nicht, aber man musste sich erst einmal orientieren. Die erste gemütliche Runde über den Markt führte zum fröhlichen Treffen mit Freunden und Bekannten und wir annektierten in diesem Zug eine Feuerschale. Von der hat man uns dann auch nur noch vereinzelt wegbekommen, wenn der Rauch zu hartnäckig in eine Richtung trieb. Kurze Runden für Einkäufe zur Verpflegung und zum Fotografieren gab es aber trotzdem.

Mein Fazit: Kirchberg war und ist ein Markt der gemütlichen Sorte. Einer zum Wohlfühlen. Kurz gesagt, einfach ein schöner Saisonauftakt!

Letzte Artikel von Socke (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.