Krummes Ding

Hallo Fotofreunde,

ich hoffe Ihr hattet einen guten Start in die Woche. Für den Fall der Fälle möchte ich Euch aber einfach ein wenig Natur mitbringen. Doch weshalb zeige ich ein Bild von einer Blüte und spreche von einem krummen Ding? Das passt doch eigentlich nicht zusammen.

Da habt ihr recht, denn das krumme Ding ist gar nicht die Blüte, sondern mein Objektiv. Das war nämlich ziemlich schräg an der Kamera.

Vielleicht ahnt Ihr es schon. Ich war wieder einmal mit meinem Tilt-Adapter unterwegs. Mit einer leichten Neigung konnte ich für ausreichende Tiefenschärfe sorgen und trotzdem die Blende ganz geöffnet lassen.
Allerdings war nicht wie auf dem Foto rechts die E-M1II und das Minolta 50mm am Start. Ich war ganz leicht unterwegs mit der E-PL8 und einem 28mm Rokkor. Denn für Altglas ist die kleine Pen einfach toll. Auch wenn sie auf dem Papier ganz minimalistische Features haben mag. Man könnte auch sagen, nicht die Technik allein macht ein schickes Bild.

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.