Von Gutenberg nach Lenningen

Eine Wanderung im Tal der Lauter von Gutenberg nach Oberlenningen. Das war das Programm der letzten Fototour. Ganz abseits von Wanderwegen, einfach aus Geratewohl losmarschiert. Was einem auf dem Weg erwartet war ein wenig dem Zufall überlassen. Zwar waren die Sinterterrassen der weißen Lauter bei Gutenberg bekannt, mehr aber nicht.

Um 8 Uhr wurden Hund, Pilgerrazzi und die Ausrüstung erst einmal ins Auto verfrachtet. Über den Albaufstieg bei Bad Urach ging es durch Grabenstetten durch und dann wieder hinunter ins Tal. Fix den Parkplatz angesteuert ging es mit dem geschulterten Rucksack und auf Schusters Rappen weiter.
Vorbei an Gärten mit Sonnenblumen, hin zu den Sinterterrassen wo dann der erste große Fotostopp eingeplant wurde. Langzeitbelichtungen am Wasserfall mit ND-Filter war das Ziel. Dummerweise war die Brücke nicht so ruhig, wie das notwendig gewesen wäre, daher gelang keine perfekt scharfe Aufnahme. Dennoch war es schön anzusehen, wie das Wasser Stufe um Stufe hinab lief.

Anschließend ging es dem (Rad-)Weg nach Lenningen folgend weiter. Es war ganz schön viel Verkehr auf der Straße. Also war entsprechend Vorsicht geboten. Dafür wurden Grashüpfer und Grillen gesichtet, ehe der Weg an Apfelbäumen entlang führte.
Auf ungefähr halber Strecke offenbarte sich dann ein Garten voller Blüten. Dahlien und weitere Blumen die natürlich abgelichtet werden wollten.

Das Ziel des Weges war übrigens das Papiermuseum in Oberlenningen, wo knapp unterhalb ein paar Bänke zur Pause einluden. Das Ende der Reise ist das freilich nicht gewesen. Das Auto wartete ja am Startpunkt der Reise. Daher ging es fast denselben Weg wieder zurück. Knappe 20000 Schritte waren es letzten Endes.

Spaß hat es gemacht und ein paar tolle Motive sind auf der Speicherkarte gelandet. Es mag kein Rundweg oder Wanderweg sein. Dennoch war es schön, nach der Fleggatour, die am Konradfels entlang führt und einen Blick ins Tal ermöglicht auf einmal durch dasselbige Tal zu laufen. Eines ist auf jeden Fall gewiss. Die Alb hat schöne Flecken, auch wenn man einfach ohne Premiumwanderweg eine Tour plant.

Merkosh

Als leidenschaftlicher Technik-Nerd berichtet Merkosh gerne über seinen fotografischen Alltag, schreibt Reviews und macht mit der Kamera sein Umfeld unsicher.

Viel Zeit verbringt er damit, diese Webseite mit Inhalt zu füllen. Wenn Euch diese Inhalte gefallen, dann könnt Ihr Pilgerrazzi.de auch unterstützen. Zum Beispiel über PayPal.Me.
Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere