Pleeeeease

Ich komme nach Hause und gönne mir zwei Sekunden Ruhe auf einem Stuhl. Nur kurz zu Atem kommen. „Es ist Wochenende“ denke ich mir. Tage zwischen krank, gesund, auf und ab liegen hinter mir. Mein Kopf kann sich nicht so richtig entscheiden ob er nun Kopfweh haben will oder nicht. Ich mache kurz die Augen zu. „Nur geschwind ausruhen“ sagt mein Gehirn. „Geht gleich wieder.“
Ein Rascheln vor meinen Füßen lässt mich die Augen öffnen.
Er sitzt da, als hätte er nie etwas anderes getan und sieht mich an. Mein kleiner Schauspieler, der mich mit diesem „Wollen wir raus? Bitteeeee“-Blick ansieht. Automatisch greife ich zur Leine und lasse Thommy ins Geschirr steigen.
„Na gut Großer, gehen wir eine Runde.“ Die frische Luft wird mir gut tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere