Bildergalerie: 13. Historisches Markttreiben Meersburg

Nachdem es eine kleine Eventpause gab, ließ uns der Zeitplan am Wochenende endlich mal wieder ins Mittelalter abtauchen. Also ab nach Meersburg um dort das historische Markttreiben zu besuchen. Der gut besuchte Markt bot in der wundervollen Stadt am Bodensee ein wundervolles Ambiente. Bekannte Gesichter konnten wir sowohl bei den anderen Gästen als auch den Ständen ausmachen. Wir kamen meist nur ein paar Meter weiter und schon konnte man wieder jemand Hallo sagen. Für mich und Silberblau definitiv ein Highlight des Marktes, was die Veranstaltung einfach hervorhebt.

Allerdings mussten wir auch ein paar Dinge feststellen, die uns persönlich nicht so gut gefallen haben. Selten das wir etwas ansprechen, aber dieses Mal muss es einfach sein. Zuerst war es der doch recht hohe Preis für die Besichtigung der Burgbelebung von fast 20€ für zwei Personen. Hier war man in den Vorjahren deutlich moderater. Ich kann daher nur für uns Pilgerrazzi sprechen, im nächsten Jahr werden wir mit so einer Preisgestaltung die Burgbelebung nicht mehr besichtigen. Egal wie schön der Rundgang generell auch ist.

Der zweite Kritikpunkt ist die Musikuntermalung. Im neuen Schloss traf man die Herdweilers, welche von der perfekten Akustik im Saal profitieren konnte. Barden die ich mir immer wieder gerne anhöre. Auf dem Platz wiederum trat die Band Holzklasse auf, bei der ich mich frage ob man mit dem gespielten Repertoire wirklich auf einen Mittelaltermarkt gehört. Ich denke das nicht nur ich hier ein mittelalterliches Flair vermisst habe.

Unser Fazit

Wo Licht ist, da ist eben auch Schatten. Der Tag ist dennoch schön gewesen und wir kommen gerne wieder. Aber noch viel lieber, wenn man sich die Kritik vielleicht zu Herzen nehmen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere