Einverstanden? – Von wegen

Vor kurzem kam noch die Meldung, das unser Verkehrsministerium eine Regelung für Drohnenflieger auf den Weg gebracht hat. Darüber ist der der Deutsche Modellflieger Verband alles andere als begeistert.
Auf der Webseite des Verbandes bittet man darum sich an einer Petition zu beteiligen, dass die auf den Weg gebrachte Regelung abgeändert wird.
Hintergrund für den Aufruf ist Folgender: Scheinbar hat man im November 2016 einen tragbaren Kompromiss für eine Novellierung der Luftverkehrsordnung gefunden. Dieser soll von der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen aufgekündigt worden sein.

Begründet wird der Vorstoß aus dem Bundesverteidigungsministerium mit den Interessen der Bundeswehr angesichts einer erhöhten nationalen und internationalen Gefährdungslage sowie den Anforderungen der Luftwaffe bei Tiefflügen über Deutschland. Eine gleich aus mehreren Gründen fragwürdige Argumentation. Denn einerseits war die Koexistenz von Luftwaffe und Modellflug in den vergangenen Jahrzehnten nie ein Problem. Andererseits stellt sich die Frage, ob hier abseits der Öffentlichkeit und ohne Beteiligung des Parlaments die Voraussetzungen für einen Einsatz der Bundeswehr im Inneren getroffen werden sollen.

Worte, die deutlich das Unverständnis des Verbandes aufzeigen. Wer mehr dazu erfahren und sich an der Petition beteiligen möchte, findet hier die Webseite des Verbands.

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)