Review: Rotes Rennfahrzeug von BlueBrixx

Ganz frisch auf meinem Basteltisch ist das rote Rennfahrzeug von 1975 aus dem Hause BlueBrixx gelandet. Das wollte ich nicht einfach nur Aufbauen, sondern auch ein Video dazu drehen. Wer also lieber gucken als lesen möchte, der sollte gleich ans Ende springen, denn da habe ich das Videoreview eingebettet. Alle anderen dürfen gerne auch meinen geschriebenen Worten folgen.

Bekanntes

Brauner Pappkarton, blauer Aufdruck und an der Seite ein Aufkleber mit der Setnummer 103288. Der Inhalt ein rotes Rennfahrzeug aus dem Jahre 1975. Wer sich mit dem Motorsport auskennt, der wird darin ein Weltmeisterfahrzeug eines österreichischen Rennfahrers erkennen. 755 Teile sind im Set enthalten. Die Bausteine sind in Rot, Weiß, Schwarz und Hellgrau dabei. Wie üblich gibt es die Anleitung nur als PDF, welche man nach Anmeldung bei BlueBrixx herunterladen kann.

Ausgepackt und aufgebaut

Ich hatte für mich entschieden den Schwierigkeitsgrad minimal zu erhöhen und die Tüten einfach so auf dem Tisch zu verteilen. Dennoch war es entspanntes Bauen. Die Teile haben eine wirklich gute Klemmkraft, es sind keine all zu abenteuerlichen Bautechniken dabei, wer aber große Hände hat, der wird die Bügelperlen zur Baurichtungsumkehr verfluchen. Aber ein Glück gibt es hierzu Hilfsmittel (zum Beispiel von Cobi). Fehlteile gab es keine.

Das fertige Modell von oben gesehen.

Wohl aber ein paar kleinere Kritikpunkte. So war die Scheibe leicht milchig und hatte kleine Kratzer. Nicht das es mich gestört hätte, aber Qualitativ ist bei den Trans-Clear Teilen noch Luft nach oben. Der zweite Kritikpunkt kommt für die 1x1 Bricks. Deren Rot war ein wenig dunkler, als bei den anderen roten Bauteilen. Etwas das ich inzwischen nicht nur von BlueBrixx kenne.
Somit endet meine Kritik aber schon. Denn dass es keinen einzelnen Reifen für die Hinterachse gibt, dafür kann der Hersteller nichts. Man muss eben nehmen, was hergestellt wird. Aktuell gibt es hier eben (noch) nichts anderes.

Filigraner Heckflügel

Etwas Sorge hatte ich beim Heckflügel. Denn während der Rest des Modells herrlich stabil ist, hängt der Heckflügel nur an zwei Noppen. Die erweisen sich, dank guter Klemmkraft, als sehr stabil. Zumindest ist mir der Heckflügel beim Transport zur Fotolocation nicht abgefallen. Dafür ein Daumen nach oben. Die Steine von BlueBrixx werden immer besser.

Fazit

Wer Motorsport-Fan ist, Klemmbausteine mag und einen entspannten Nachmittag verbringen möchte, dem kann ich das Modell des roten Rennfahrzeugs nur ans Herz legen. Mit hat der Bau großen Spaß gemacht. Zumal es für Fans von Aufklebern auch noch einen Stickerbogen zu kaufen gibt, welcher das Rennfahrzeug noch näher an das Original bringt.

Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf 36,95€. Für den Stickerbogen werden weitere 3,95€ fällig. Meiner Meinung nach ist auch das eine gute Lösung. Wer nämlich wie ich keine Sticker mag, der kann sich den Aufpreis sparen. Last but not least noch der Hinweis. Fahrzeug und Stickerbogen bekommt ihr direkt über den Onlineshop von Bluebrixx. In die Ladengeschäfte soll das Fahrzeug nicht ausgeliefert werden.

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)