Bad Hair Day

Geht es euch eigentlich auch so, wenn ihr nach einem langen Wochenende in den Spiegel guckt und denkt: „Watt? Wer bist du denn?“ Die Haare stehen in alle Richtungen und der Zustand „Wach“ ist eher frommes Wunschdenken als Realität. Viel schlimmer ist aber, egal was man mit den Haaren anstellt, sie liegen definitiv nicht so wie sie sollen. Der klassische Bad Hair Day.

Das wiederum erinnert mich an ein Schaf, was ich am Ostermontag auf einer Weide gesehen habe. Das sah auch aus, als wäre es gerade aus dem Stroh geklettert. Und als Antwort, wie denn der Tag so sei, kam nur ein Mäh. Tja nun…

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)