Mauerblümchen

Da ist so ein komischer gelber Fleck am Himmel, ich glaube es ist die Sonne. Will sagen, die Wolken verdünnisieren sich im Moment größtenteils und man kann die Sonne tatsächlich als solche erkennen. Zudem lassen die angekündigten Temperaturen einen Hauch Frühling erkennen. Da gehört die Sonne am blauen Himmel einfach dazu. Der Schnee ist deshalb, zumindest bei mir in der Ecke, bis auf wenige kleine Flecken Geschichte.

Dafür tauchen immer mehr Blüten auf. Ich finde das toll. Bereits heute hatte ich Glück ein erste scheues Mauerblümchen zu entdecken. Das wuchs direkt an der Kante eines kleinen Mauervorsprungs, weshalb mir der Name irgendwie passend erschien.
Wenn es so weiter geht, darf ich euch bald schon mit Bildern von Krokussen und Schneeglöckchen erfreuen. Aber keine Sorge. Noch warte ich damit, ein bekanntes Gedicht von Eduard Mörike zu zitieren. Könnt‘ euch denken, welches ich meine. Oder?

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.