Dunkel und schwer

Das Wetter ist doof. Ich gebe es offen zu, mir fehlt der Schnee. In den letzten Jahren musste man gefühlt nur ein paar Meter auf die Albhochfläche und steckte in diesem weißen Zeug. Dieses Jahr habe ich gerade einmal eine Hand voll Schneeflocken gesehen. Die Vorhersage bis Ende Januar erzählt mir, dass ich in Reutlingen kaum mit Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts rechnen darf. Schnee oder Frost? Eher nicht.

Rein aus fotografischer Sicht frustriert mich das. So wird es einfach nichts mit tollen Bildern von Winterlandschaften. Daran kränkelt auch meine gute Laune und meine Fotos sprechen eher eine dunkle und schwere Sprache. Ich nenne diese Aufnahmen gerne „meine Stimmungsbilder“. Man merkt Ihnen einfach an das ich grummelig bin. Ich mag sie trotzdem…oder gerade deswegen.

Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.