Auf Draht

Es ist ein Kreuz mit diesen Motivationslöchern. Eigentlich möchte man fotografieren und will etwas ausprobieren oder entdecken. Doch im Moment sind die erfolgreichen Ausreden um Zuhause zu bleiben viel zu häufig anzutreffen.

Heute Morgen habe ich mich dann, trotz Nieselregen und Kälte, ins Freie gezwungen. Es ging zur Friedenslinde bei Reutlingen. Ein recht großer Baum in der Nähe, der auch im Winter für ein spannendes Motiv sorgen könnte. Und wenn es nichts wird mit einem Foto, dann war ich wenigstens an der frischen Luft.
So stapfte ich dann dick eingepackt los. Raus aus der Stadt, rauf auf den Berg und hin zum gesuchten Baum. Mitgebracht habe ich aber ein Foto von einem Strommasten, der eine Schar Raben als Sitzgelegenheit diente. Doch warum genau dieses Bild und kein Foto von der Linde?

Ich mag jetzt nicht sagen, dass ich Euch nie ein Foto von dem Baum zeige. Aber heute Morgen war mir doch eher nach trüben Bildern. Und da bot sich der Strommasten mit den Vögeln eher an. Auf mich wirkte er einfach sehr trist und darf daher ein Sinnbild für meine Stimmung sein.

Ich mag ja solche Stimmungsbilder, auch wenn sie nicht dem Gros der Menschheit gefallen werden.

Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.