Sonne fehlt


Heute gönne ich mir eine kleine Auszeit. Zeit einen freien Tag zu genieße. Ein Montag an dem ich ausgeschlafen habe und meinen Kaffee Zuhause trinke.
Wie so oft an Tagen wo ich nicht arbeiten muss, durchforste ich meine Freundeslisten, schaue nach wer wann, was geschrieben hat. Lese, lasse ein Like da oder schreibe eine kurze Antwort. Nehme mir Zeit für die Menschen welche ich kenne. Manche persönlich, manche nur von dem was sie schreiben. Klingt vielleicht komisch, dass man so sehr am Leben von fast fremden Menschen teilnimmt. Netzwelt eben.

Es ist so eine Sache mit dieser Netzgemeinschaft. Man liest so oft schlechtes und es ist nicht so, dass es nicht da ist. Aber mag man sich damit tagein, tagaus beschäftigen? Versteht mich nicht falsch. Ich will nicht sagen, dass man einfach die Augen davor verschließen soll.

Zum Wochenstart möchte ich aber über etwas schönes sprechen. Nämlich davon, das man mit kleinen Dingen eine Freude machen kann. So laß ich zum Beispiel bei jemanden, dass ihr die Sonne fehlen täte und damit die Kraft um richtig in den Tag zu starten. Ein Bild von einem trüben Himmel war mit dem Beitrag verknüpft. Es klang irgendwie deprimierend.
Darum habe ich mich hingesetzt und in meinen Sommerbildern gesucht, ob ich denn nicht ein klein wenig Licht verteilen kann. Ein Bild mit einer Sonnenblume, das erschien mir passend und die Antwort dauerte nicht sehr lange. Ein Dankeschön kam zurück. Ein lächelnder Smiley stand dabei.

Sicherlich ist das Foto kein Meisterwerk der Kunstgeschichte und vermutlich auch bald wieder vergessen. Aber für den einen Moment, hat es jemanden ein klein wenig Ablenkung in den grauen Tag gebracht und ein Lächeln beschert. Vielleicht jetzt, da ich diese Zeilen geschrieben habe und Ihr sie lest, auch Euch. Wenn ja, dann freut es mich ebenso. So ist das halt mit den kleinen Dingen. Sie sind nicht weltbewegend und müssen es auch nicht sein. Aber sie können etwas besonderes sein.

Nun kommt gut in den Tag und durch die Woche. Schön dass Ihr hier seid und das Bild mit der Sonnenblume angesehen habt.
PS: Lächeln nicht vergessen. 🙂

Merkosh