Wochenrückblick – KW46

Zack! Schon ist die Woche um. Wir haben Sonntag und ich sitze mit einem frisch aufgebrühtem Kaffee am Rechner. Den Grund könnt Ihr Euch sicherlich denken. Es ist Zeit für den Wochenrückblick und der geht auch schon los in 3…2…1…

Ausstieg

Steigt Olympus aus dem Kamerasegment aus? Diese Frage geisterte durch die Netzwelt und kam auch bei mir an. Die Verkaufszahlen in diesem Bereich sprechen nicht gerade dafür, dass ein Unternehmen auf lange Sicht an der Sparte festhält. Man fährt einfach ordentliche Verluste ein. Kaum war aber die Frage ausgesprochen, wurde schon dementiert. Ob man das ernst meint oder nicht, ein wenig Zweifel bleiben. Vielleicht hätte man doch dem Vollformat keine Komplettabsage erteilen sollen um ein weiteres Standbein zu haben. (PetaPixel)

Weite Winkel

Vor kurzem konnte ich selbst einen Blick auf das Ulktraweitwinkelzoom von Sigma werden, welche man für das Sony e-Mount und für die L-Alliance erstehen kann. Feste Streulichtblende, niedrige Anfangsbrennweite, gute Verarbeitung und ein paar Zusatzkontrollen für AF/MF und so weiter. Filter die man nicht aufschraubt, sondern einsetzt. Es ist ein Traum, der aber einiges kostet. Doch was rede ich. Eigentlich habe ich da ein tolles Review gefunden, welches meine Worte noch genauer ausführt. (Christopher Frost, Youtube)

Verrückte Sache

In Japan sind Patente aus dem Hause Canon eingereicht worden, welche zwei Objektivdesigns beschreiben. Einmal ein 25mm F1.2 und dann noch ein 18mm F1.0. Klingt verrückt? Ist es auch. Letzten Endes ist es aber auch „nur“ ein Patent und man muss schauen ob daraus überhaupt einmal irgendwann ein Objektiv wird. (Mirrorlessrumors)

Meinung geändert

Manny Ortiz spricht davon, dass sich mit dem aktuellen Firmware-Update seine Meinung über die Kamera geändert hat. Er spricht vom verbesserten Eye-AF und zum Test hat er sich das 85mm F1.2 Objektiv an die Kamera geschraubt. Als ich mir das Video angesehen habe, ist mir aufgefallen dass er nur sehr kurz darauf eingeht, weshalb er seine Meinung geändert hat. Daher könnte man die Überschrift schon ein wenig als Clickbait bezeichnen. Warum ich das Video dennoch in den Wochenrückblick packe ist dann aber die Tatsache, dass er wieder einmal zeigt, wie er in der Nacht Portraits in den Straßen einer Stadt fotografiert. Wie ich finde, ist das ja viel mehr wert als seine pure Meinung. In diesem Sinne, schaut mal rein. (Manny Ortiz, Youtube)

Luminar 4

Wer Luminar 4 nicht vorbestellt hat, der musste bisher geduldig sein. Ab dem 18. November wird die neue Version dann aber offiziell in den Handel kommen und wer dann einkauft, der darf sich sofort an den Download machen. (Skylum)

Noch günstig

Photolab von DxO ist inzwischen auch von Version 2 auf 3 gesprungen. Hier erreichte mich die Meldung, dass noch bis zum 24.11.2019 ein Rabatt von bis zu 30% erhältlich ist. Wer also nach einer Alternative von Lightroom ist und dem Luminar nicht gefällt, der kann hier einen Blick wagen. Man kann auch hier eine Testversion probieren, bevor man einkauft. (DxO)

Altglas an MFT

Jimmy hat sich ein wirklich schickes Canon FD 85mm F1.2 geschnappt und an der E-M1X für ein Portraitshooting genutzt. Jetzt mag man denken, so ein oller Schinken der kann ja nicht teuer sein. Doch weit gefehlt. Das 85er FD ist ein richtig teures Altglas. Da ist man natürlich gespannt, wie sich das Objektiv an der E-M1X schlägt. (Red35Photography, Youtube)

Pixelmonster

Auch ganz frisch in der freien Netzwelt verfügbar, ist der Testbericht der Sony a7R IV. Ganz druckfrisch ist der Test nicht, allerdings war er bisher nur kostenpflichtig zu lesen. Wer eine Paywall scheut, muss dann eben geduldig sein. (digitalkamera.de)

Einstiegslevel

Nach langen Jahren treuer Dienste, wurde seitens Sony eine offizielle Nachfolgerin der a6000 vorgestellt. Wer mit der Nachfolgerin a6100 liebäugelt, dem sei das Video von Chris und Jordan nahegelegt. Die haben die Kamera nämlich getestet. Wer zudem noch Testbilder sehen möchte, der folge dem Link. (dpreview, Youtube)

Der Kreis schließt sich

Heute begann der Rückblick mit einem potentiellen Ausstieg von Olympus aus der Fotografiewelt und mit den finanziellen Situationen der Kamerahersteller soll er enden. In einer sehr interessanten Übersicht beim Photographix-Magazin wird da ein wenig näher erläutert, wohin sich die Hersteller bewegen. Das Canon einen Gewinneinbruch erwartete, hatte ich schon vor einer Weile erwähnt. Nikon hat es nicht weniger stark gebeutelt. Immerhin konnte sich Olympus zum Vorjahr verbessern. Ein dickes Minus steht trotzdem vor der Zahl. Aber ich will nicht zu viel verraten. Die Details könnt Ihr hier nachlesen. Bleibt die Frage, wie lange Olympus braucht um aus dem Minus zu kommen und ob die Puste dafür reicht. Wir werden sehen. (Photographix Magazin)

Merkosh

Als leidenschaftlicher Technik-Nerd berichtet Merkosh gerne über seinen fotografischen Alltag, schreibt Reviews und macht mit der Kamera sein Umfeld unsicher.

Viel Zeit verbringt er damit, diese Webseite mit Inhalt zu füllen. Wenn Euch diese Inhalte gefallen, dann könnt Ihr Pilgerrazzi.de auch unterstützen. Zum Beispiel über PayPal.Me.
Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.