Wochenrückblick – KW52

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende. Es ist tatsächlich der letzte Wochenrückblick 2018. Dafür habe ich noch einmal schicke Sachen in meiner Timeline gehabt, welche ich nun zum Lesen reiche. Fangen wir an.

Wildlifefans aufgepasst

Olympus plant mit der E-M1X eine wirklich traumhafte Telezoom Linse auf den Markt zu werfen. 150-400mm stehen im Raum und inzwischen will die Gerüchteküche auch die durchgängige F4.0 bestätigt wissen. Neueste Meldungen orakeln über einen 5-Achsen-Linsenstabilisator und eingebauten x1.5 Telekonverter. Ein Traum. Nur nicht für meinen Geldbeutel. (43rumors.com)

56mm

Seit ein paar Wochen ist das Sigma 56mm F1.4 auf dem Markt. Nun trudeln auch die ersten Testberichte zum Objektiv ein, welches für Sony e-Mount und MFT angeboten wird. Leider wird meistens die e-Mount Variante getestet, so wie auch in diesem Video. (digidirect, Youtube)

So geht Support

Olympus spendierte am 18. Dezember für eine ganze Reihe älterer Kameras ein Firmwareupdate, damit sie mit dem Panasonic Leica 200mm F2.8 und den Panasonic Leica Vario Elmarit 50-200mm F2.8-4 kompatibel sind. Das Update kann wie immer über den Digital Camera Updater eingespielt werden und steht für die E-M5, E-M10 zur Verfügung. Aber auch ältere Pen Modelle wie die E-P3, E-P5, E-PL3, E-PL5, E-PL6, E-PM1 und E-PM2 bekommen ein Update.
Eine durchaus wichtige Info, wenn ich auch erst in dieser Woche darauf aufmerksam geworden bin. Grund genug das dennoch nachzureichen. Wie immer gilt, wer sich ein Update nicht selbst zutraut, der fragt im freundlichen Fachhandel oder beim Support nach. (Olympus)

Lightroom Alternative

In den letzten Wochen wurden von digitalkamera.de bereits zwei Rohdatenentwickler getestet. In dieser Woche war nun Luminar in der Version 3 auf dem Prüfstand. Wie sich die Software mit dem nun integrierten Bildkatalog geschlagen hat, erfahrt Ihr hier. (digitalkamera.de)

Altglasadapter

Freunde von alten Objektiven dürfen sich über weitere Adapter für die Canon EOS-R freuen. Nachdem Novoflex schon welche baut, melden sich Firmen aus Asien an, es Novoflex gleichzutun. Darunter ist zum Beispiel die Firma Shoten mit Adaptern für Minolta MD/MC auf EOS R und Canon FD auf EOS R. Bleibt nur noch die Frage wann diese Adapter bei uns erhältlich sind. (Shoten via Mirrorlessrumors)

Doppeltes Lottchen

Die kommende Olympus E-M1X soll übrigens 2 Bildprozessoren (TruePic VII) besitzen. Was das genau im Einzelnen bedeutet kann ich im Moment noch gar nicht richtig erfassen. Vielleicht ein rauschärmeres Verhalten bei schlechten Licht oder einfach nur schnellere Verarbeitung der Bilder? Wir werden sehen. (43rumors.com)

Ankündigung von Olympus

Ich bleibe noch ein wenig bei der E-M1X, die soll nämlich am 20. Januar angekündigt werden. So ein wenig hibbelig bin ich deswegen ja schon. (dailycameranews)

Das könnte die S1 sein

Die Gerüchteküche brodelt auch in Sache L-Mount-Allianz fleißig weiter. Anscheinend sind nun auch die ersten Spezifikationen zur Panasonic S1 und S1R aufgetaucht. 47 MP Sensorauflösung, 3-Achsen LCD Bildschirm, Dualer Kartenslot (XQD und SD), Dual IS um nur ein paar Punkte der S1R zu nennen. Damit wäre die Katze aus dem Sack, dass man ebenso die momentan noch teuren XQD Karten verwendet. (mirrorlessrumors.com)

Worst Cameras of 2018

Ich gebe ja ehrlich gesagt recht wenig auf Rankings von Kameras. Diese da ist gut, jene da ist schlecht. Es geht um reine technischen Details und wie irgendjemand gewichtet. So objektiv es vermeintlich ist. Fakt ist, dass jedes Modell seine Ecken und Kanten hat. Wir als User müssen entscheiden ob wir damit klar kommen oder nicht.
Dennoch bezeichnet Alex Cooke die Canon EOS R und Nikon Z7 als schlechteste Kameras diesen Jahres. Warum führt er in seinem Artikel sogar ausführlich aus. So wirklich prickelnd sind die beiden Modelle wohl wirklich nicht gewesen, wenn man bedenkt wie vollmundig zumindest die Z7 angekündigt wurde.

Let’s get something out of the way first: yes, they’re capable cameras that you can take great pictures with. I’m not disputing that. What’s so frustrating, though, is that Canon and Nikon could have done so much better.

erklärt der Autor auf fstoppers.com

Lesenswerter Artikel. Ob man Alex nun recht gibt oder nicht, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Mache ich auch. (fstoppers)

Zum Abschluss

Liebe Fotofreunde,
dies ist tatsächlich der letzte Rückblick für 2018. 52 Wochen habt Ihr immer Sonntags den Rückblick gefunden, sofern es nicht irgendwelche technischen Probleme gab. Ich sage Danke für die treue Leserschaft und wünsche bereits an dieser Stelle einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir lesen uns,

Euer Merkosh