Fotowalk-Woche (1)

Hallo Fotofreunde,

ich hoffe Euer Wochenende war genauso spaßig wie das Meinige. Bei mir ist der Grund der Freude, dass ich mit einem Bekannten auf ausgiebiger Fototour gewesen bin. Zwei Olympioniken (wir haben beide eine E-M1II), jede Menge Spaß und ganz viel Zeit im Gepäck. Damit ging es on Tour. Zwar wollten wir erst Augsburg unsicher machen, mussten dann aber den Ort des Ausflugs aus Wettergründen nach Tübingen und Reutlingen verlegen. Das war aber nicht soooo schlimm.

Zusammen konnten wir nicht nur tolle Fotos machen und fachsimpeln, sondern auch ein wenig an Dingen versuchen und ausprobieren. Daher gibt es in dieser Woche eine kleine Serie zum Fotowalk um zu zeigen was wir alles erlebt und ausprobiert haben.

Starten möchte ich mit einer Taube aus Tübingen, welche direkt neben dem Taubenhaus an der blauen Brücke gesessen hat. Hier bin ich ganz bewusst auf Augenhöhe mit dem Tier und konnte recht nah. Musste ich sogar, denn ich hatt eine kurze Brennweite an der Kamera. Die Nähe ermöglichte mir mit dem 25mm F1.2 PRO auch den Hintergrund einzufangen. Durch die weit geöffnete Blende kann man die Menschen eher erahnen, als vollständig erkennen. Sie sind zwar sichtbar, lenken aber nicht vom eigentlichen Hauptmotive ab. Dennoch sieht man, dass sie in die Richtung von mir und der Taube schauen. Aber ob die Leute nun eher die Taube oder den knienden Fotografen angesehen haben, das dürft Ihr selbst überlegen. Das Sahnehäubchen des Bildes ist für mich auf jeden Fall der Blick der Taube. Die wird auch gedacht haben: „Der spinnt, der Pilgerrazzi.“

En passant von merkosh auf 500px.com
En passant von merkosh auf 500px.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere