Macro Monday (6)

Dem derzeitigen Kälteeinbruch zum Trotz hält beim Macro Monday ein wenig Grün Einzug. Schnee hatte ich nun wirklich genug. Aber gut, das Wetter ist nun einmal das Wetter und das tut was es möchte. Anpassen muss ich mich dem aber nicht und daher stöbere ich in der Fotokiste um einfach ein wenig Lebendigkeit in die Woche zu bringen.

Mit dem Makro nehme ich Euch mit in meinen letzten Sommerurlaub, den ich hauptsächlich an der frischen Luft und vor allem in der Natur verbracht habe. Das Foto selbst entstand in der Nähe von Albersdorf in Schleswig-Holstein. Nicht weit weg vom dortigen Steinzeitdorf habe ich nämlich einige Farne entdeckt und dank gutem Licht habe ich es mir nicht nehmen lassen ein wenig genauer hinzusehen. Sprich, ihr ahnt es schon, ab in den Nahbereich. Hin zu den kleinen Spitzen der Farne.
Ich mag diese filigranen Strukturen, welche die kleinen Verästelungen des Farnzweigs bilden. Es gibt unglaublich viele Variationen, eben echte Kunstwerke der Natur.

Hach ja…Schon beim Anblick des Fotos werde ich irgendwie sehnsüchtig und hoffe dass es bald richtig warm wird. Das man wieder stundenlang durch die Natur streifen kann um solche kleinen Wunderwerke zu entdecken. Hatte ich es schon gesagt? Ich bin mir nicht mehr sicher, aber Schnee hatte ich nun wirklich genug.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Olympus E-M5II
  • Trioplan 100mm F2.8 (Altglas)
  • Helicoid-Adapter
  • F4 eingestellt
  • 1/250s
  • ISO 200
Farn von Silberblau auf deviantART

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.