Wochenrückblick – KW43

Willkommen in der Winterzeit liebe Fotofreunde,

bevor ich Euch auf den Wochenrückblick loslasse, kurz der Hinweis dass Ihr die Uhrzeit in euren Kameras anpassen solltet, sofern Ihr das noch nicht getan habt. Die Uhren wurden nämlich heute Nacht um eine Stunde zurück gestellt. Im Wochenrückblick dreht sich diese Woche sehr viel um Sony und Olympus. Kein Wunder gab es von diesen beiden Firmen in dieser Woche einiges an Neuvorstellungen. Teilweise hattet Ihr in der Woche schon Gelegenheit darüber zu lesen. Aber keine Sorge, es gibt nicht nur dazu etwas zu berichten. Die Meldungen im Einzelnen.

Die NIK-Collection bekommt eine neues Zuhause

Für mich war das die Meldung der Woche. DXO übernimmt die NIK-Collection von Google und plant die Weiterentwicklung. Man gibt an, das die NIK-Collection weiterhin kostenlos erhältlich sein soll und ein Update soll Mitte 2018 erscheinen. Wer möchte kann sich in einen Newsletter eintragen. Die aktuelle Version könnt Ihr Euch für Windows und Mac bei DXO herunterladen. (Nikcollection.dxo.com)

Neuentwicklungen

Pentax gab bekannt, das man zur Photo Plus Expo 2017 und zum Salon de la Photo 2017 zwei neue Objektive als Messe-Neuheit präsentieren möchte. Es handelt sich um das HD Pentax-DA 11-18mm F2.8 und das HD Pentax-D FA 50mm F1.4. Die Namen sind aber noch nicht final. Leider sind die technischen Details dazu ebenso recht spärlich. Daher verweise ich auf die Pressemitteilung um sich eine kleine Übersicht verschaffen zu können. (ricoh-imaging.com)

Versuchsballon

Facebook bastelt. In einigen Ländern zum Beispiel an einem Newsfeed-Umbau. So wie ich das verstanden habe, schränkt man die Reichweite massiv ein und gegen Bezahlung kann man dies (zumindest teilweise) minimieren. Gleich vorneweg, ich sehe es kritisch sollte der Umbau kommen, aber wird Facebook am Ende doch nur ein Unternehmen sein das Geld verdienen will? (Spiegel Online)

Vorstellung der A7RIII und des FE 24-105mm F4 G

Wer die Woche aufgepasst hat, der hat auch die Vorstellung der A7RIII von Sony mitbekommen. Wir haben darüber berichtet.
Aber nicht nur die Kamera wurde vorgestellt, auch ein 24-105mm F4 G Objektiv war dabei. Ein First Look dazu gibt es von B and H in Videoform. (B and H via Youtube)

Neue Familienmitglieder bei Olympus

Die Olympus-Familie der PRO-Objektive wäscht. Das 17mm F1.2 und das 45mm F1.2 wurden vorgestellt und runden das Portfolio ab. Was uns erwartet konnte man unter anderem in diesem Überblick nachlesen und zum 45mm gab es auch gleich den ersten Test. (digitalkamera.de)

Olympus gab zwei Vorstellungsvideos heraus, die uns die neuen Objektive Näherbringen sollen. Das 17mm wird dabei vom Visionary Lars Johnson präsentiert, das 45mm von Tracie Maglosky. (Olympus via Youtube)

Aber nicht nur in Videoform gab es dazu Einblicke. Von Olympus Visionary Frank Rückert kommt ein Test des neuen 45ers in Schriftform, der mit ordentlich Testbildern aufwartet. Wie jemand in den Kommentaren dazu schreibt:

Das ist doch mal ein Objektivtest mit dem man was anfangen kann.

Sehe ich genauso. Ein Dankeschön an den ausführlichen Test an Herr Rückert. (pen3.de)

Auch bei Adorama bin ich auf ein Video aufmerksam geworden. Hier testet Gavin Hoey das 45mmF1.2. (Adorama via Youtube)

Größenvergleiche

Über die Webseite Camerasize kann man sich die bisher erschienenen F1.2 Linsen von Olympus ansehen, wie sie montiert an einer E-M1II aussehen. Als Vergleich habe ich dazu das beliebte 12-40 F2.8 mit aufgenommen. Einen Größenvergleich der drei Festbrennweiten und die Unterschiede findet Ihr durch einen Klick hier heraus. Wie aus einem Guss möchte man sagen. (Camerasize.com)

Das 25mm F1.2

Bleiben wir noch kurz bei Olympus, denn auch zum 25mm F1.2 PRO wurde ein Test veröffentlicht. Ein Dankeschön an Benjamin Kirchheim. (digitalkamera.de)

Fluch oder Segen?

Unter diesem Titel erschien in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel zum 30jährigen Jubiläum von Photoshop. Ein meiner Meinung nach sehr kritischer Artikel der sich mit dem Problem „gephotoshopt“ auseinandersetzt. Er macht aber auch darauf aufmerksam, dass bereits in der analogen Welt nachbearbeitet wurde. Durchaus lesenswert. (Süddeutsche.de)

Es war einmal…die Gerüchteküche

So ein klein wenig Kaffeesatzleserei soll diese Woche auch noch sein. Dabei geht es um die Panasonic G9. Weshalb mich das so interessiert hat? Man spricht von einem 80 MB Shooting Mode und 60 Frame burst. Klingt als ob da etwas ziemlich flottes auf uns zukommt. (43rumors)

Herbstfarben

Zum Abschluss des Wochenrückblicks gibt es ein neues Editing Video von The Phlog Photography. Das Motiv ist dieses Mal eine herbstliche Landschaft. Viel Spaß beim Anschauen.
(The Phlog Photography via Youtube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere