Kalt

Kurz nach 6 Uhr. Man tritt dick eingemummelt vor die Haustüre. Klirrende Kälte schlägt einem entgegen. Innerlich bin ich froh, das der Hersteller meiner Kamera von „Frostsicher bis -10°C“ spricht. Immer meine Ausrüstung stört sich nicht an den einstelligen Minusgraden. Den Akku habe ich in der Hosentasche. Körperwärme gegen dahinschwindende Ladung. Das mit dem Akku in der Hosentasche dürft ihr gerne als Tipp in Erinnerung behalten.

Ich stapfe los, die Hände in den Hosentasche. Ab November ändert sich mein Fotografieverhalten ein wenig. Habe ich sonst immer die Kamera in der Hand, hole ich sie jetzt nur zum Aufnehmen der Bilder aus der Tasche. Wer will schon kalte Finger bekommen.

Spaß habe ich trotzdem auf meiner Runde, was natürlich den Motiven geschuldet ist, die ich entdecke. Die Sonne schiebt sich über den Horizont, Eiskristalle glitzern an Gräsern und Blättern und ich mache vergnügt ein Bild von einer eingefrorenen Rose. Insgeheim habe ich auch die Vorfreude im Sinn. Denn ich bin mir sicher, so ein Bild werde ich euch zeigen können. Darum: Gesagt, getan. Passend zum Floral Friday.

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.