Photokina doch erst wieder im Mai 2020

Gestern gab der Photoindustrieverband und die Koelnmesse bekannt, dass die photokina doch erst im Jahr 2020 in den neuen Jahresturnus wechselt. Der Grund ist schnell genannt, man bezweifelt das man sieben Monate nach der photokina 2018 schon wieder so eine begeisternde Stimmung erzeugen könne. Daher beschloss man eine etwas längere Pause.

„Wir verstehen, dass selbst potente Technologie-Unternehmen innerhalb einer extrem kurzen Vorlaufzeit von nur sieben Monaten nicht sicherstellen können, wieder eine derartige Innovationskraft in die Messehallen zu bringen, wie wir es auf der photokina 2018 erlebt haben”, fügte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, hinzu. „Genau diese Innovationen sind es aber, die – ebenso wie die Präsenz aller führenden Anbieter der Branche sowie der weltweit wichtigen Anwender, Handelsunternehmen und Dienstleister – den Charakter der photokina als globale Leitmesse prägen. Um sicher zu sein, diesen Anspruch auch in Zukunft zu erfüllen und mit jeder Veranstaltung den Erwartungen der Aussteller und Besucher gerecht zu werden, haben wir flexibel auf den Wunsch des PIV reagiert. Damit stellen wir die einzigartige Schlagkraft und öffentliche Ausstrahlung eines unserer Messe-Flaggschiffe auch für die Zukunft sicher.“

Diese Info erhielt man aus der offiziellen Pressemitteilung. Für den Messebetreiber sicherlich keine leichte und einfache Lösung. Für die photokina an sich aber wohl nicht die schlechteste Wahl.

One Reply to “Photokina doch erst wieder im Mai 2020”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere