Bildergalerie: Gönninger Seen

Der zurückliegende Sonntag wurde ausgiebig genutzt um an einen recht beliebten Spot auf der schwäbischen Alb zu fahren. Die Gönninger Seen. Unterwegs auf einem Fotowalk, raus in die Natur. So war die Freizeitplanung. 
Bereits zum wiederholten Male habe ich dort Station gemacht, nun in Begleitung von Silberblau. Zusammen sind wir auf den Spuren des Frühlings gewesen. Haben Euch Ansichten der Landschaft, Makros von Blumen und ordentlich Altglas-Bokeh mitgebracht.

Man könnte übrigens meinen, wenn man einen Ort mehrere Male besucht hat, einem die Motive ausgehen oder sich ständig wiederholen. Ganz falsch ist diese Aussage nicht. Zumindest die Panorama-Aufnahmen die ich über die Jahre machte, sehen sich ähnlich. Aber eben nur fast. Es gibt immer wieder einen Unterschied. Man steht nicht immer exakt an derselben Stelle.
Spätestens aber bei den Makros und Detailaufnahmen hat man sich an neuen Blickwinkeln versucht. Ist selbst in der Wiese gelegen, hat gekniet oder ist durchs Wasser gewatet um ein Motiv einzufangen. Dabei immer auf das „richtige“ Licht achtend. Es war spannend und es ergaben sich frische Motive.
Das bringt mich nun zu meinem persönlichen Fazit eines solchen Fotowalks. Man kann wiederholt an bekannte Orte zurück gehen und wird immer wieder etwas Neues entdecken. Es geht ganz einfach, man muss nur die Augen öffnen und anfangen zu sehen. Irgendwie einleuchtend, nicht wahr?

Zahlen, Daten, Fakten

Was wir alles an Ausrüstung dabei hatten, das erfahrt Ihr nun. Direkt danach folgt dann die heiß ersehnte Bildergalerie.

  • Olympus E-M1II
  • Olympus E-M5II
  • M.Zuiko 45mm F1.2 PRO
  • M.Zuiko 60mm F2.8 Makro
  • Samyang 7.5mm Fisheye
  • Laowa 7.5mm F2.0
  • Industar 61/L 50mm F2.8
  • Industar 50-2 50mm F3.5 am Helicoidadater
  • circ. Polfilter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.