Ein Tag ein Bild – Genussfantasien (6)

Hallo Fotofreunde,

für den Samstag haben wir in dieser Woche ein ganz besonderes Stückchen an Genuss in die Galerie aufgenommen. Es handelt sich um Senf.
Aber nicht irgendein Senf, sondern um eine Kreation von Black Forrest Wild Cooking.

Mit Fenchel als Zutat hat uns da nämlich die Meisterin der Gourmet-Kunst ein ganz besonderes Töpfchen kreiert und Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen das wir uns gefreut haben, das dieser Senf einen ganz besonderen Namen trägt. Er trägt nämlich denselben wie unser Projekt.

Moment! War die Webseite wirklich vorher da?

Soviel Ehrlichkeit muss sein, den Senf gab es vorher und auch das Pilgerrazzi verdanken wir unserem Hexle. Denn dieser Name wurde auf dem Mittelaltermarkt in Herrenberg erfunden, was knapp einige Monate vor dem Start des Projekts gewesen ist.

Aber zur Geschichte. Kurz vor der geplanten Pilger-Reise hatte ich mir eigens eine RX100II gekauft um diese ausgiebig zu testen. Schließlich wollte man auf eine so lange Tour keine schwere DSLR mitschleppen und ganz ohne Kamera geht natürlich dann doch nicht.
Also gesagt, getan. Kamera gekauft und los ging der Test. Ort des Geschehens war der Mittelaltermarkt in Herrenberg. Da ich auf dem Markt gelagert habe und wirklich ständig mit der Kamera unterwegs gewesen bin, erschallte am Stand der Senfmanufaktur dann irgendwann das Wort „Pilgerrazzi“ und das hat mich bis heute nicht mehr losgelassen.
Die Überraschung erfolgt ein paar Wochen später, als ich auf dem Mittelaltermarkt in Horb dann einen ganz besonderen Senf in Empfang nehmen durfte.

Tja, was soll ich sagen. Der Senf erfreut sich scheinbar nicht nur bei mir an Beliebtheit, es ist nämlich nicht bei einer Sonderaktion geblieben. Daher sei einmal ein ganz großes und liebes Dankeschön ausgesprochen, dafür das wir den Namen verwenden dürfen und noch mehr für den Senf.

Mustard von Merkosh auf deviantART
Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)