Gerüchte zur Olympus E-M10III

Die Webseite 43rumors.com hat in den letzten Tagen Gerüchte zur bald kommenden Olympus E-M10III zusammen getragen. Durchaus ein spannendes Thema, widersprechen sich ja die unterschiedlichen Gerüchte-Seiten bezüglich der Auflösung des Kamerasensors.

Die Gerüchte im Einzelnen

Erst heute verkündete man in einem ziemlich wahrscheinlichen Gerücht (Stufe: FT5) den vollen deutschsprachigen Pressetext zur Kamera.
Darin finden sich Hinweise auf einen 5-Aschen-Bildstabilisator, neue ART-Filter, ein neues Bedienkonzept und eine Sensortechnik wie man sie auch in der Olympus E-M1II findet. Letztere allerdings nur in 16MP Auflösung. Es scheint sich also zu bewahrheiten das man hier recht behält. Auflösung hin oder her, dafür soll die Kamera einen High-Speed Autofokus mit 121 Kontrast-AF-Felder bekommen. Im Text findet sich auch der geleakte Preis für den Body.
In einem weiteren Gerücht sind noch einmal neue Bilder vom Aussehen der Kamera gezeigt worden. Somit bereits das zweite Mal das Aufnahmen der E-M10III aufgetaucht sind. Über die erste Meldung zu Produktfotos hatten wir ja im Wochenrückblick schon berichtet. Hier findet Ihr sie aber noch einmal.

Merkoshs Meinung dazu

Insgesamt betrachtet dürfte die E-M10III eine leicht ergonomisch verbesserte Kamera werden, die (bis auf die Auflösung des Sensors) in Sachen Technik eine gute Auffrischung bekommt. Garniert wird es mit neuen und verbesserten Bedien-Funktionen. Man darf also gespannt sein. (43rumors)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.