RX100 Systemupdates für die Version 3/4/5

Heimlich still und leise sind Systemupdates für RX100 Mark 3, 4 und 5 erschienen. Zu finden sind sie über die Support-Seite von Sony, wenn man auf die Support-Seite der jeweiligen Kameras geht. Etwas umständlich, daher nun für Euch die Downloadlinks in einer kleinen Übersicht. Die jeweiligen Patchnotes von der Sony Webseite stehe unter den Links dabei. (Sony)

Vorteile und Verbesserungen der vorherigen Aktualisierung

  • Verbesserte Einsatzfähigkeit dank Unterwassergehäuse MPK-URX100A:
    1. Hinzufügen von „Underwater Auto“ in den Weißabgleicheinstellungen.
    2. Hinzufügen des „Blitz aus“-Modus, wenn die Blitzeinheit ausgefahren ist.
  • Verbessert die Gesamtstabilität der Kamera

Vorherige Vorteile und Verbesserungen

  • Verbesserung der Einschaltzeit bei Verwendung der „Smart-Fernbedienung“.

Vorteile und Verbesserungen der vorherigen Aktualisierung

  • Verbesserte Einsatzfähigkeit dank Unterwassergehäuse MPK-URX100A:
    1. Hinzufügen von „Underwater Auto“ in den Weißabgleicheinstellungen.
    2. Hinzufügen des „Blitz aus“-Modus, wenn die Blitzeinheit ausgefahren ist.
  • Verbessert die Gesamtstabilität der Kamera

Vorherige Vorteile und Verbesserungen

  • Die Kamera kann jetzt im XAVC S-Format mit kompatiblen SDHC und SDXC-Speicherkarten aufzeichnen
    • Bei der Aufnahme von Videos im XAVC S-Format ist SD Geschwindigkeit Class10 oder UHS-Geschwindigkeit Class U1 oder schneller erforderlich. (Bei der Aufzeichnung in 100 Mbps oder mehr ist UHS Geschwindigkeit Klasse U3 erforderlich.)
    • Wenn eine SDHC-Speicherkarte zur Aufzeichnung von XAVC S-Filmen für eine längere Dauer verwendet wird, werden die aufgezeichneten Filme in Dateien von 4 GB aufgeteilt. Die aufgeteilten Dateien können in eine einzelne Datei zusammengeführt werden, und zwar mit PlayMemories Home.

Vorteile und Verbesserungen der vorherigen Aktualisierung

  • Verbesserte Einsatzfähigkeit dank Unterwassergehäuse MPK-URX100A:
    1. Hinzufügen von „Underwater Auto“ in den Weißabgleicheinstellungen.
    2. Hinzufügen des „Blitz aus“-Modus, wenn die Blitzeinheit ausgefahren ist.
  • Verbessert die Gesamtstabilität der Kamera

Vorherige Vorteile und Verbesserungen

  • Verhindert, dass das Gerät bei bestimmten Einstellungen nicht eingeschaltet werden kann. ([Quality: RAW & JPEG] & [Soft Skin Effect: ON] und [Face Detect.: ON]) („Qualität: RAW & JPEG“ & „Soft-Teint-Effekt: AN“ und „Ges.-Erk.: AN“)
  • Verbessert die Gesamtstabilität der Kamera

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere