Aus Alt macht Neu

Tablets, diese tollen Technik-Gadgets jenseits der 7 Zoll Größe. Zu sperrig für die Hosentasche und trotz Android läuft trotzdem nicht alles darauf, was auch auf dem Smartphone läuft.

Eine Zeitlang habe ich selbst ein 8 Zoll Gerät dabei gehabt. Bilder, welche man ansehen möchte sind einen Ticken größer und zum Surfen sind sie doch etwas angenehmer zu nutzen. Dafür sieht man beim Telefonieren aus, als hätte man einen Dachziegel in der Hand. Das aber nur am Rande. Nach mehr als drei Jahren ist das Gerät veraltet. Dank der Update-Politik eines gewissen Elektronik-Konzerns ist man bei der Version 4.irgendwas stehen geblieben.
Zum Wegwerfen zu schade, zum täglichen Gebrauch zu umständlich geworden.

Was also damit anfangen?

Ich habe hin und her überlegt und so kam ich auf die Idee, das Tablet als Leuchtfläche zu nutzen. Hell genug strahlen die Displays ja. Nötig war dazu nur eine passende App. Bedingung war, dass das Display nicht einfach nur hell strahlen sollte sondern auch verschiedene Farben sollten möglich sein.
Im Play Store bin ich bei einer App namens „LIGHTBOX for photography“ fündig geworden. Diese ermöglicht mir genau das mit dem Tablet zu machen, was ich haben wollte
Die letzten Tage habe ich ein wenig experimentiert und mir verschiedene Settings überlegt, was man damit alles umsetzen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn den ersten Versuchen habe ich ein Glas mit Wasser auf das Display gestellt und aus verschiedenen Winkeln aufgenommen. So richtig kreativ ist das sicherlich noch nicht, es hat aber meine Neugierde geweckt. Man könnte zudem meinen, das es bei solchen Versuchen immer sehr professionell zu geht. Gerade aber beim Entwickeln solcher Ideen geht es mir zuerst einmal um den Effekt. Es wird getüftelt, eingestellt, umgebaut. Kurz um, das heimische Studio sieht eher nach einer Werkstatt aus. Dieses Chaos hat mir aber schon einige weitere Ideen eingebracht. So auch dieses Mal.

Ich war also gerade dabei, das Tablet in verschiedenen Farben einzustellen und das Glas hin und her zu schieben, als mir eingefallen ist, wie ich diesen Leuchteffekt eventuell noch in Szene setzen könnte. Um diese Idee umzusetzen benötigt es aber noch etwas Zeit. Ich bin mir sicher, Ihr werdet es mitbekommen, wenn das Bild dazu fertig ist. Vielleicht habe ich Euch aber auch neugierig gemacht, selbst mit dieser ungewohnten Lichtquelle zu experimentieren. In diesem Falle freue ich mich, wenn Ihr mich an Ergebnissen teilhaben lasst.

Kreativität ist, was ihr daraus macht. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei.