Wochenrückblick KW04/2021

Guten Morgen Fotofreunde,

seid ihr schon wach? Ich hab ja gehört, dass manche den Wochenrückblick erst später am Tag lesen, was natürlich nicht schlimm ist. Sich bequem zurück lehen und ein Heißgetränk seiner Wahl zu sich zu nehmen, kann man schließlich immer machen. Also ganz gleich ob nun Morgen, Mittag oder Abend. Lehnen aufrecht, es geht los in 3…2…1…

Ganz schmal

Vielleicht habt ihr schon vom Voigtländer 29mm F0.8 Super Nokton gehört. Das Objektiv ist für knappe 1800€ im Handel erhältlich und wurde im November 2020 vorgestellt. Nun sind 1800€ nicht gerade ein Schnäppchen und da mag man vielleicht vorher einmal sehen, wie sich denn die Schärfe mit Veränderung des Blendenwertes verhält. Hier hilft vermutlich ein kleines, kurzes Video von Mapcamera weiter. Sagen wir es mal auf neudeutsch: It is a shallow depth of field. (Mapcamera, Youtube)

Eins

Wurde ja langsam Zeit, dass Sony nicht nur mit dem Buchstaben Alpha sondern auch mit der Nummer hinter diesem Buchstaben zeigt, dass man an erster Stelle der Nahrungskette sieht. So mag man denken, wenn man von der Sony a1 hört. Und der Technikriese brennt mit seinem derzeit einzigartigem Flaggschiff ein wahres Spezifikationsfeuerwerk ab. 50 MP Sensor, 30 Bilder/s, Filmaufnahmen in 8K. Mit Pixelshift kann man 199MP Aufnahmen erzeugen, die man dank sehr schnellem Prozessor auch noch flott verarbeiten kann. Für Sportfotografen dürfe die Kamera wohl der neu State of the art werden. Hobbyfotografen werden für den Body aber wohl vorher einen Lottogewinn brauchen. 7299€ listet Sony als Preisempfehlung. (Sony)

Jackpot

Während man vielleicht noch von dem Lottogewinn träumt, hat Dennis seinen Jackpot letztens erlebt. Er hatte nämlich bei einer seiner Fototouren einen wirklich traumhaften Himmel. Da darf man getrost vom Hauptgewinn sprechen. (Shadow and Light Fotografie, Youtube)

Gegenüberstellung

Kurz und knackig wurde die Entrauschfunktion von Adobe Lightroom der Deep Prime Funktion in DxO Photolab 4 gegenübergestellt. Man fragt sich ja immer bei einer Software ob sie denn dem Platzhirsch von Adobe wirklich Paroli bieten kann. Kann das Photolab 4? Das konnten wir in dieser Woche Norbert fragen, der sich mit diesem Thema beschäftigt hat. (Norbert Eder Photography)

Soweit wir wissen…

Olympus ist tot, lang lebe OM Digital Solutions. Der ehemalige Olympus Ambassador Peter Forsgard trug alle Informationen über die Company zusammen, die seit kurzem die Kameras und Objektive verkauft, welche bisher rein zu Olympus gehört haben. Bissel seltsam wirkt es ja, was wir bisher erfahren konnten. Ob das Vertrauen schafft bei den Stammkunden? (Peter Forsgard, Youtube)

Fremd

Man kann stundenlang, wenn nicht sogar tagelang über den Einsatz von Dritthersteller Akkus für seine Digitalkamera sprechen. Packt man einen 30€ Akku in seine 2000€ Kamera oder kauft man doch lieber das Original für 70€? Daran scheiden sich die Geister. Was man am Ende macht, muss man für sich entscheiden. Wer sich aber zu Fremdakkus bekennt und sie nutzt, der mag sich vielleicht über einen Bericht zum Pantona BLK22 für die Panasonic S5 und G9 freuen. (365photo)

30mm

Einen Test hätte ich noch. Zum Sony 30mm F3.5 Macro Objektiv zum Beispiel. Taugt so eine kurze Brennweite für Macro-Aufnahmen überhaupt? Wer Insekten fotografieren möchte, wird wohl eher eine längere Brennweite mit größeren Mindestfokussierabstand bevorzugen. Aber…Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Mal gucken, was man über das Objektiv so berichtet. (Christopher Frost, Youtube)

Was kleines

Fujifilm kann auch klein und kompakt. Zeigen sie zum Beispiel mit der X-E4, die diese Woche vorgestellt wurde. 26 MP Sensor, 4K/30p, flotter Autofokus, klappbarer Touchscreen und das alles in nur 364 Gramm. Da die Kamera aber wirklich sehr flach ist und das nicht jeder mag, darf man aber erwähnen, dass es auch einen Erweiterungsgriff zum Anschrauben als Zubehör erstehen kann. Der bring auch gleich einen Arca-Swiss Unterboden mit sich. Ganz so wie es sich meiner Meinung nach gehört. Der Body ist ab Ende Februar für 899€ erhältlich, viel interessanter dürfte aber das Bundle aus Body und XF27mm F2.8 Linse für 1049€ sein. Man darf auf erste Tests gespannt sein. Die Pressemeldung gibt es hier, die Produktvorstellung mit den ersten Appetithäppchen gibt es hier. (Fujifilm)

Zum Nachmachen

Abschließend noch ein Fototipp zum Nachmachen. Riko zeigt wie man mit Wassertropfen Bilder machen kann. Viel Handwerkszeug braucht es dazu nicht. Eine Kamera, ein Objektiv mit einer ordentlichen Vergrößerung, eine CD, ein Stativ, etwas Licht und eine Spritze. (Riko Best, Youtube)

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)