Wochenrückblick – KW36/2020

Guten Morgen Fotofreunde,

ich wünsche Euch einen wundervollen guten Morgen und freue mich, dass ich mit einem druckfrischen Wochenrückblick den Sonntag einläuten darf. Ihr habt hoffentlich eine Tasse Kaffee oder Tee in der Hand und die Lehnen aufrecht, denn es geht los in 3…2…1…

Weg damit

Ihr kennt das ja. Mit Photoshop kann man einfach alles aus einem Bild verschwinden lassen, was einen stört. Doch für einen Laien wie mich ist das nicht immer einfach. Zwar habe ich schon mit diversen Tricks ein paar einfache Dinge aus dem Weg räumen können, aber bei komplexen Motiven versagt mein Können…Noch. Denn mir ist da ein tolles Video in die Finger gekommen, das mir hilft eine Wissenslücke zu stopfen. (PiXimperfext, Youtube)

Ein Klick

Skylum erklärte in dieser Woche, dass mit der später in diesem Jahr erscheinenden Software Luminar AI die Bildbearbeitung besonders einfach werden soll. Nach meinem Verständnis klingt es aber viel mehr nach „Ich drücke ein paar Tasten, den Rest macht das Programm“ und die von Luminar 4 bekannte Funktion um den Himmel auszutauschen, wird auch mit an Bord sein.
Sicher wird das denjenigen, der nur eine Geschichte mit seinen Bildern erzählen will, freuen. Für mich wiederum ist die Bildbearbeitung keine Last, eher die Freude an der Fotografie. Ich genieße es ein Bild zu machen und die Nachbearbeitung um das sichtbar zu machen, was ich gesehen habe. Ich fürchte daher, dass ich nicht zum Kreis der Zielgruppe gehöre. Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden und ich bin mir sicher, das Programm wird eine gewisse Akzeptanz am Markt erreichen. (Skylum)

Strittiges Thema

Und wenn wir schon beim Thema Bildbearbeitung sind, dann bleiben wir gleich dabei. Ihr habt doch sicherlich auch schon oft die Diskussion gehört, dass man eh nicht richtig fotografieren könne, wenn man seine Bilder nachbearbeitet. Oder das man lieber so fotografiert, wie man etwas gesehen hat. Ich könnte nun das Argument in den Ring werfen, dass auch eine Kamera ein Bild bearbeitet und interpretiert. Es ist ein wenig wie mit dem fertigen Gericht im Restaurant und dem Essen kochen Zuhause. Doch ich rede zu viel. Riko hat sich nämlich mit dem Thema auseinandergesetzt und genau auf dieses Video wollte ich Euch hinweisen. (Riko Best, Youtube)

Wir machen weiter

Cine D veröffentlichte ein Interview mit dem Direktor der Imgaing Sparte von Panasonic. Der Anlass für das Interview war der Release der Lumix S5, dem jüngsten Spross in der vollformatigen L-Alliance. Klar dass man dabei auch über das C-Wort sprach und nebenbei auch nach dem Verbleib im MFT-Standard. Hier versprach man, dass man weitermachen würde und das interpretiere ich doch gerne als die Zusage, dass man weitere Kameras entwickelt.
Wobei…auch Olympus hat zig mal behauptet, dass man nicht plane die Imaging-Sparte zu verkaufen und jetzt weiß ich auch nicht, was ich von so einer Aussage halten soll. (Cine D)

Ein Tag unterwegs

Hatte ich erwähnt, dass Panasonic die Lumix S5 released hat? Ich glaube ja. Andy Grabo war mit der Kamera übrigens schon einen Tag unterwegs. (Andy Grabo, Youtube)

Weitere Gerüchte

Nachdem letzte Woche der Name a7c für die neueste Vollformatkamera aus dem Hause Sony gesichert wurde, dreht sich das Karussell des Netzorakels weiter. Man munkelt inzwischen von 2300€ für das Kit mit dem ebenfalls neuen Objektiv. (Sonyalpharumors)

Da hin

Die geeignete Foto-Location finden, das erfordert ab und an ein paar Tricks. Aki gibt aber ein paar Tipps, wie das Auffinden der Spots nicht mehr ganz so schwer sein sollte. (Akigrafie, Youtube)

Adaptier mich

Sony spendiert einen neuen A-Mount zu e-Mount Adapter. Die Bezeichnung lautet LA-EA5. Damit soll es dann möglich sein, seine alten Schätze an neueren Kameras nutzen zu können und damit auch in den Genuss von Augen-AF und ähnlichem zu kommen. Eine Kompatibilitätsliste zeigt, welche Objektive unterstützt werden. Der Preis beläuft sich zum Start übrigens auf 299€. (Sony)

Lichtriese

Da ist es nun. Das Fujifilm XF 50mm F1.0 mit Autofokus. Das erste seiner Art, wenn man so sagen darf. Die ersten Hands-On Reviews dazu gibt es auch schon. (Gordon Lain, Youtube)

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.