Wochenrückblick – KW34/2020

Guten Morgen Fotofreunde,

endlich wieder Zeit für einen heißen Kaffee zum Frühstück. Dazu darf der Wochenrückblick nicht fehlen. Also Tasse zur Hand und die Lehnen aufrecht. Was ich diese Woche alles spannendes entdeckt habe, könnt gleich nachlesen. Los geht es in 3…2…1…

Dinge

Ein Pinhole Objektiv in Zoom Bauweise. Edel konstruiert, keine Frage. Aber ich weiß bis heute nicht, was jemand an so einem Objektiv finden kann. Wenn ich mir dann noch das Video von Christopher ansehe, bin ich mir sicher dass diese Teil nie bei mir landen wird. (Christopher Frost, Youtube)

Aus der Gerüchteküche

Panasonic wird demnächst eine neue Kamera namens S5 vorstellen. Sie soll 1999$ kosten und richtet sich an sogenannte Content Creator. Man spricht von 4K 60p, Full HD 180fps Slow Motion und 4:3 Anamorphic Support. Dual IS soll die Kamera ebenso können und zudem Augen-AF. Also alles was das Herz begehrt. Nun bleibt noch abzuwarten, wann sie denn am Markt erhältlich sein wird. Die Ankündigung soll wohl am 02. September erfolgen. Wer bei dem Event hofft auch etwas neues aus der MFT Ecke zu hören, der hat Pech. Das steht nicht auf dem Plan. (Mirrorlessrumors)

Das komische Ding da

Kameras zeigen einiges an Information, wenn man sich den rückseitigen Monitor ansieht. So kann man die Blende ablesen, die Verschlusszeit und vieles mehr. Es wird aber auch etwas angezeigt, was der Kenner als Histogramm betitelt. Um es lesen zu können, bedarf es ein wenig Grundwissens und das liefert Riko in Videoform. (Riko Best, Youtube)

Stimmt das?

Eine weitere Nachricht aus der Gerückteküche beschäftigte sich mit dem Verkauf der Imaging Sparte von Olympus an JIP. Man habe gehört dass JIP die low End Modelle einstellen wolle. Auch wenn ich es sicherlich nachvollziehen kann, wenn man etwas aufkauft und wieder in die schwarze Zahlen bringen will, das nicht ohne Abstriche geht. Aber ein „Gschmäckle“ hätte es schon. (43rumors)

Schnapszahl

Für Fujifilm APS-C Kameras ist ein 33mm F1.4 von Viltrox erhältlich und Aki hat sich besagtes Objektiv geschnappt und einem Praxistest unterzogen. Ich für meinen Teil habe erst gedacht, dass ich mich bei den 33mm verhört habe. Eine etwas ungewohnte Brennweite, wenn Ihr mich fragt. (Akigrafie, Youtube)

Reisetipps

Norbert spendierte in dieser Woche zwei tolle Bildergalerien zu Wanderungen in der Steiermark. Einmal nahm er uns mit auf die Teichalmsee-Heulantsch Runde, beim der zweiten Tour ging es von der Sommeralm auf den Plankogel. Wer gerne wandert und dabei ebenso gerne fotografiert, der sollte einen Blick auf die Beiträge werfen. (Norbert Eder)

Watt war das denn?

Da ich selbst nicht so oft auf Reisen und Fototouren gehen kann, wie ich das gerne machen würde, schaue ich zur Zeit sehr viel auf den Youtube-Kanälen anderer Fotografen vorbei. So kann ich an den Entdeckungen anderer Menschen teilhaben und sammle Inspirationen für eigene Touren. Und ich bin immer wieder erstaunt, was es alles zu finden gibt. (Shadow and Light Fotografie, Youtube)

Neues Macro für MFT

Aus dem Hause Laowa wartet ein 50mm F2.8 Ultra Macro auf den kaufwilligen MFT-Nutzer. Für knappe 470€ gibt es das Macro, welches auch 2:1 abbilden kann beim Importeur zu kaufen. Als Liefertermin wird die KW39 genannt. Kurz noch ein paar Eckdaten zum Objektiv. Es ist aus 14 Elementen in 10 Gruppen aufgebaut, besitzt 7 Blendenlamellen und hat eine Naheinstellgrenze von 13,5cm. Es bringt schlanke 240g auf die Waage und in der Tasche braucht es mit 53,5x79mm nicht wirklich viel Platz. Aber dass es bei MFT kleine und kompakte Objektive gibt, ist ja keine Neuheit. (Laowa via Big-Photo.de)

Altglas zum Abschluss

Schon ein wenig älter, aber dennoch spannend zu sehen. Ricardo hat ein Maksutov MTO-11CA 10/1000 an seine Kamera geschraubt und damit den Mond gefilmt. Auch wenn er mit Hitzeflimmern gekämpft hat, ich habe die Aufnahmen und die Musik dazu (Echoes von Pink Floyd) einfach genossen. Darum wollte ich es einfach noch mit Euch teilen. (Ricardo Ruiz, Youtube)

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.