Pfullinger Hochwiese 2020

Zugegeben, ich fahre so ziemlich jedes Jahr auf die Pfullinger Hochwiese. So auch in diesem. Es zieht mich eben immer wieder in das Wunderland der Schmetterlinge, Käfer und sonstigen Insekten. So ging es recht spontan am gestrigen Tag in das Naturschutzgebiet in direkter Nachbarschaft.

Mit dabei war natürlich Karla, denn wenn es schon einmal wieder auf Tour geht, dann doch gerne in Gesellschaft. Das Wetter war herrlich. Nicht zu warm, nicht zu kalt, Wolken am Himmel und dank langem Regen in der Woche konnte man mit saftig grünen Wiesen rechnen.
Wir wurden nicht enttäuscht und schon nach den ersten Metern knieten zwei Menschen mit ihren Makroobjektiven am Wegesrand.

Wie immer, wenn wir auf Tour gewesen sind, gibt es eine Galerie. Dieses mal mit ganz viel Altglas (Canon FD 200mm F4, Industar 61 L/Z), ein wenig neuem Objektiv (Olympus 12-40 F2.8 PRO) und einem Fisheye (Samyang 7.5mm F3.5) sowie Klötzchen (O-MD E-M1II) und der altbewährten Fünfer (O-MD E-M5II).

Unser Fazit zur Tour? Es hat sich gelohnt. Wie immer.

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)