Wochenrückblick KW09/2020

Guten Morgen Fotofreunde,

laut maunzend erinnert mich der Kater daran, dass es Sonntag ist und ich gefälligst aufzustehen habe. Er denkt dabei nur an sein Futter. Ich denke daran, dass ich für Euch einen kleinen Wochenrückblick zusammengestellt habe. Ich taste daher meinen Kaffee und nebenbei auf den „Veröffentlichen“ Button. Es geht los in 3…2…1…

Kaum da…

Die Woche wurde das Sony FE 20mm F1.8G Objektiv vorgestellt und kurz darauf tauchten auch schon die ersten Testberichte dazu auf. Ging schnell. Darum fix ein paar Eckdaten zu dem Objektiv. Die Naheinstellgrenze liegt bei 18cm, das Filtergewinde misst 67mm, das Konstrukt wiegt 373g und kostet 1099€, wenn es im März 2020 auf den Markt kommt. (digitalkamera.de)

Variabilität

Graufilter steckt oder schraubt man vor seine Kamera um die Verschlusszeit zu verlängern. In der Regel geben diese Filter einen festen Verlängerungswert vor. Es gibt sie auch als variable ND-Filter. In Videoform hat jemand ein paar Tipps zu ND-Filtern veröffentlicht. Variable Filter…da fragt man sich schon, weshalb man da noch Filter mit fixem Wert verwenden soll. Ich greife dem Video etwas vor und oute mich als Fan der fixen ND-Filtern. Denn es gibt bei den Variablen doch ein paar Tücken. (Toby Horn, Youtube)

Schuld war nur…

Wenn sich der Marktstart einer Kamera verzöger, dann muss da ein Schuldiger her. Die Gerüchteküche orakelt über eine Verzögerung bei der Olympus E-M1III. Grund ist die Meldung eines Lesers, der dazu eine e-Mail von Amazon erhielt. Andere Hersteller scheinen von ähnlichen Verzögerungen betroffen zu sein. Darum orakelt man über COVID 19 als Schuldigen. Könnte sein, aber unabhängig davon wird sich jede Verzögerung auf den Kameramarkt auswirken. Und gerade der ist auf dem absteigenden Ast. (43rumors)

Geheimwaffe

Andy Grabo plauderte aus dem Nähkästchen und erläutert eine seiner Geheimwaffen um seinen Bildern den nötigen Feinschliff zu verpassen. Soviel sei verraten, Lightroom reicht dazu nicht. Es braucht schon Photoshop. (Andy Grabo, Youtube)

Ja wie jetzt

Da die CP+ Messe ausfällt, hat Panasonic einfach so ein paar Ankündigungen fallen lassen. Diese Ankündigungen sorgten bei mir im Freundeskreis aber für lange Gesichter. Groß war die Hoffnung auf eine G10. Allerdings hat man sich seitens Panasonic nur auf das L-Mount fokussiert. (43rumors)

Erste Bilder

Wer wissen möchte wie die künftige Canon EOS R5 aussehen wird, der kann sich Bilder des Gehäuse ansehen. Auf der WPPI hat man das nämlich in einem Glaskasten entdeckt. Wenn Ihr zum Artikel springt, bekommt Ihr auch noch die bisher bekannten Informationen in Sachen Technik aufgeschlüsselt. (dpreview)

Mit aufwändigem Intro

Noch ein Review zum Sony 20mm F1.8 G muss ich Euch zeigen. Aber nicht alleine wegen dem Test. Das Intro des Videos ist einfach klasse gemacht. (Stephan Wiesner, Youtube)

Der Preis ist heiß

Ältere Semester wissen worauf ich mit der Zwischenüberschrift anspiele. Grund für diese nostalgische Brücke ist das Gerücht über den vermeintlichen Preis des kommenden Tamron 70-180mm F2.8. Da will man 1149€ in Erfahrung gebracht haben. Wenn das stimmt und die Qualität des Objektives passt, dann landet Tamron wieder einen großen Wurf. Die bisherigen FE-Objektive haben mich jedenfalls echt begeistert und die Qualität der Objektive spricht für sich. Egal ob Zoom oder Festbrennweite für FE. (sonyalpharumors)

Ultra Macro

Also Markofan habe ich mich noch ein wenig auf die Suche nach Testberichten zum Laowa 65mm F2.8 2x Ultra Macro gemacht. Eines der Fundstücke ist das Video von Dustin Abbott, was ich Euch nun zeigen möchte. Ein sehr ausführlicher Bericht im Übrigen. (Dustin Abbott, Youtube)

Drei Gründe

Norbert Eder beschäftigte sich mit der Frage ob er denn unbearbeitete Fotos heraus gibt. Spoiler-Alarm: Tut er nicht. Aber er nennt uns seine drei Gründe, weshalb er das nicht tut. (Norbert Eder)

Kleinigkeiten

Pentax hat vor vielen, vielen Jahren die Auto110 auf den Markt gebracht. Die seinerzeit kleinste Spiegelreflexkamera, welche die 110er Filmkartusche von Kodak für das Bildmaterial verwendete. Die Objektive davon, passen heute wundervoll auf eine MFT Kamera, da sie den Bildkreis ausleuchten und auch ordentlich „Weitwinkel“ mit einem 18mm F2.8 ermöglichen. Als Altglasfan ist das Video daher doppelt sehenswert. (dpreview)

Darf nicht fehlen

Es sei zu erwähnen, dass bei digitalkamera.de ein Test zurOlympus E-M1III erschienen ist. In der gewohnten Qualität wird über die Vorzüge der Kamera, ebenso wie über die Nachteile berichtet. Ich hätte da auch einen negativen Punkt, der mir schon bei der Vorgängerin nicht gefallen hat. Die rechte Befestigung vom Kameragut. (digitalkamera.de)

Vorteile

Nehmen wir an man besitzt das 14-42mm Kitobjektiv von Olympus. Braucht man dann das neue 12-45mm F4? Dieser Frage ging Peter Forsgard nach. Da er in London unterwegs gewesen ist, hatte er einen Special Guest im Video. Erkennt Ihr bestimmt. (Peter Forsgard, Youtube)

X-T4

Last but not least sei noch erwähnt dass die Fuji X-T4 vorgestellt wurde. Endlich zieht ein IBIS ein. Aber auch der Rest kann sich sehen lassen. Ein 26,1 MP X-Trans Sensor, ein Verschluss der auf 300.000 Auslösungen ausgelegt ist. 15 Serienbilder/Sekunde sind möglich, der Autofokus soll in 0,02 Sekunden zupacken. Einen größeren Akku gibt es obendrein. So steht es zumindest in der Pressemeldung. 1799€ soll der Body zur Markteinführung Ende April kosten. (Fujifilm)

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)