Wochenrückblick – KW32

Guten Morgen Fotofreunde,

die Sommerpause neigt sich dem Ende zu und die Hersteller werden wieder aktiver. So gab es tatsächlich wieder Neuvorstellungen in den letzten Tagen und sogar die Gerüchteküche fängt wieder an zu brodeln. Was alles passiert ist in dieser Woche, lest Ihr in 3…2…1…

Ungewöhnliches

Laowa hat endlich die Katze aus dem Sack gelassen und Infos über das 4mm F2.8 circular Fisheye für MFT veröffentlicht. Man kann es aktuell für 199$ bestellen. Der Versand erfolgt weltweit. Kurz ein paar Eckdaten zu diesem Objektiv. Es erfasst 210°, wiegt 135g und hat 8cm Mindestfokussierabstand. Über die Webseite auf der man das Objektiv bestellen kann, sind auch Testaufnahmen zu sehen. (Venus Optics, Laowa)

Teures Stück

Canons teuerstes Objektiv, das EF 35mm F1.4 durfte sich einem Review stellen. Christopher Frost hat sich die Linse angesehen. (Christopher Frost, Youtube)

Analoges

Zurück in die Zeit, in der man noch eine begrenzte Anzahl Bilder machen konnte. Das verspricht die Diana Mini Camera von Lomography. Sie muss nämlich mit einem Film beladen werden. In ungewohntem Blaugrün kommt sie daher und ihr Äußeres versprüht echten Retro-Charme. Auf dem Filmmaterial kann sie 72 halbformatige oder 36 Quadratische Bilder aufnehmen. Wer sich dafür interessiert, kann sie im Lomography-Shop erwerben. Kostenpunkt sind 99€. (Lomography)

Portraits mit Kunstlicht

Jens nimmt uns in seinem neuesten Video mit zu einem Shooting. Da er zwei Blitze dabei hatte, nutzt er gleich die Gelegenheit, ein wenig über den Einstig in die Fotografie mit Kunstlicht zu sprechen. Gut erklärt und für alle geeignet, die sich noch nicht so wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Er erzählt uns auch, dass die Startausrüstung für das Fotografieren mit Blitz gar nicht teuer sein muss. Weshalb erfahrt Ihr im Video. (Angeblitzt, Youtube)

Gerüchteküche

Mein Lieblingsorakel hat ordentlich Gerüchte ausgegraben. So baut Sony wohl an einer a7SIII, die bestimmt schon schmerzlich auf dem Markt vermisst wird. Während die a7R bereits in die vierte Runde ging, ist zu einem Nachfolger der S bisher wenig gesprochen worden. Ebenso erwartet man von Sony die Vorstellung zweier APS-C Kameras bis Ende August.
Bei Canon werden es wohl zwei neue Objektive für die EOS R Linie. Das soll ein Standardzoom mit einer festen Blende von F2.8 und ein Weitwinkel mit 15-35mm (ebenfalls mit F2.8 Blende) sein. Währenddessen will die L-Alliance nächste Woche zu Neuvorstellungen eine größere Ankündigung machen. Panasonic hat wohl ebenfalls Objektive in der Arbeit. Um Olympus ist es leider verdächtig still. So wirklich gefallen tut mir das übrigens nicht, wenn man bedenkt das Olympus im Jubiläumsjahr ist. (Mirrorlessrumors)

Aus der Kategorie „Muss man (nicht) haben“

Jimmy hat sich letztens ein Samyang Spiegeltele für MFT angesehen. Das sind diese komischen Objektive, die im Frontglas einen Spiegel eingelassen haben, welcher gebündeltes Licht von einem zweiten Spiegel am Ende des Objektivkörpers auf den Sensor wirft. Klingt komisch, ist aber so. Als Altglas-Liebhaber sind mir solche Konstruktionen auch schon untergekommen. Nun hat sich wie erwähnt Jimmy mit so einem Konstrukt auseinander gesetzt und berichtet über die Stärken und Schwächen. Ein Tipp vorneweg…die Teile bringen ein „Donut-Bokeh“ in die Aufnahmen, was Ihr auch im Video gezeigt bekommt. (Red35Photography, Youtube)

In eigener Sache

Ein kleiner Hinweis an Alle die es noch nicht entdeckt haben. Auch ich bin wieder aktiv gewesen. In einem aktuellen Test habe ich mir ein 50mm Objektiv für das Sony e-Mount angesehen. Zum Review geht es hier lang.

Patent

Falls Ihr bei der Gerüchteküche Nikon vermisst hat, die bekommen für Ihr Orakel einen eigenen Absatz. Denn darin geht es um ein Bild von einer Patentmeldung. Es zeigt eine Z-Mount APS-C Kamera. Fände ich ja großartig, wenn etwas ähnliches umsetzen und auf den Markt bringen würde. So kann man seine FF-Optiken einfach an einer APS-C Kamera nutzen, wenn man denn einen Crop-Faktor benötigt. Machte man bei den DLSRs von Nikon ja ähnlich. (NikonEye)

Merkosh

Als leidenschaftlicher Technik-Nerd berichtet Merkosh gerne über seinen fotografischen Alltag, schreibt Reviews und macht mit der Kamera sein Umfeld unsicher.

Viel Zeit verbringt er damit, diese Webseite mit Inhalt zu füllen. Wenn Euch diese Inhalte gefallen, dann könnt Ihr Pilgerrazzi.de auch unterstützen. Zum Beispiel über PayPal.Me.
Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere