Wochenrückblick – KW24

Guten Morgen Fotofreunde,

etwas verschlafen sitze ich heute vor meinem Frühstückskaffee und habe den Wochenrückblick für Euch fertig gestellt. Die zurückliegende kurze Woche war voll mit Arbeit und etwas wenig Zeit. Dennoch habe ich ein Sammelsurium an interessanten Themen, rund um die Fotografie der laufenden Woche für Euch zusammengestellt. Es geht los in 3…2…1…

Da kommt was

Die Gerüchteküche orakelt darüber, dass in den nächsten 2 Wochen ein Firmware-Update für die Olympus E-M1II kommen könnte. Scheinbar sollen die Videofunktionen der Kamera etwas ausgebaut werden. (43rumors)

Mag ich, mag ich nicht

Christopher Frost hat sich eine Canon EOS R gegönnt und gibt in einem kurzen Video seine Meinung zur Kamera preis. Was mir an dem Review gefällt ist die Tatsache, das es kein Datenblatt-Vergleich ist, sondern eine offene Aussage, was man mag und was nicht. Er vergleicht natürlich trotzdem mit der Kamera, welche er im Moment hat. Ganz ohne geht es eben doch nicht. Eine Empfehlung ist das Video deswegen dennoch. (Christopher Frost, Youtube)

Update

Für die a6400 wurde ein Firmware-Update (v2.0) spendiert. Das Update beinhalten einen Augen-AF, welche bei Tieren angewendet werden kann. Herunterladen kann man das Update über die offizielle Support-Seite. Wie immer gilt, wer sich das Firmware-Update nicht zutraut sollte um Hilfe bitten. (Sony)

X2

Zum Olympus 2fach Telekonverter gibt es Neuigkeiten. Ab Juli soll man ihn wohl vorbestellen können. Als Preis werden 450€ orakelt. (43rumors)

Würfelchen

Zum Kamerawürfel Sony RX0 Mark II ist ein Testbericht in meiner Timeline aufgetaucht. Darin wurde die Variante mit dem optional erhältlichen Handgriff geprüft. Ich finde diese kleine Kamera ja immer noch sehr spannend, da sie im Vergleich zum Vorgänger ein klappbares Display bekommen habe. Das aber nicht alles Gold ist das glänzt, wurde im Review auch bestätigt. Man muss also schon überlegen ob man so eine spezielles Gerät wirklich braucht. (digitalkamera.de)

In Werte gefasst

Fujifilm prescht mit einem Vorschlag um die Ecke um den Wert eines spiegellosen Kamerasystem in Zahlen zu fassen. Mit einem „Value Angle“ genannten Wert, will man das ausdrücken. Er ist ein mathematisches Konstrukt, welches aus Auflagemaß, Sensordiagonale und Anschlussdurchmesser errechnet wird. Die Formel muss man sich nicht unbedingt merken, denn man hat die gängigen Bajonette schon durchgerechnet. Wer also lieber Ergebnisse möchte, der kann sich die Tabelle bei profifoto anstehe.
MFT landet übrigens auf Platz 5, den vorletzten Platz belegt die L-Alliance, deutlich letzter ist übrigens Sony mit den FF e-Mount. Der erste Platz in der Tabelle ist Canon mit dem EOS M vorbehalten. Darüber, was eine Kamera insgesamt taugt, gibt dieser Wert allerdings keinen Aufschluss. Es drückt nur aus, welche hochwertigen Objektive man für das Bajonett konstruieren kann. Man könnte es auch einfach Zahlenspielerei nennen, in wie weit diese Aussage nun für den Endkunden wirklich von Bedeutung ist, sei mal noch dahingestellt. (profifoto)

5 Gründe

Der Olympus Visionary Peter Forsgard erklärt in seinem aktuellen Video, weshalb er der Meinung ist, dass die neue TG-6 besser ist als ein Smartphone und man ihr den Vorzug geben sollte. Ich wüsste ja schon von Haus aus warum ich sie bevorzugen würde. Schon alleine deswegen, weil sie wasserdicht ist. (Peter Forsgard, Youtube)

Lange Röhren

Nicht das es mir durchgegangen wäre. Natürlich habe ich trotz der Veranstaltung an Pfingsten mitbekommen, dass Sony ein Vollformattaugliches Telezoom mit einem Brennweitenbereich von 200-600mm angekündigt hat. Mit F5.6-6.3 ist dieses Modell der G-Serie nicht unbedingt besonders lichtstark, bewegt sich mit knappen 2100€ zum Verkaufsstart im Juni aber noch in angenehmeren Preisregionen.
Anders sieht es beim ebenfalls angekündigten 600mm F4 aus. Die Premium Festbrennweite kostet um die 14000€ und daran kann man gut erkennen, das dieses Objektiv eher für den Profi oder den ambitionierten Amateurfotografen (der gleichzeitig glücklichen Lottogewinner ist) interessant sein dürfte. (Sony)

Zum 200-600mm Objektiv gibt es auf dpreview übrigens eine Galerie mit Testbildern. Meiner Meinung nach ein gutes Anschauungsmaterial um sich ein Urteil zum Objektiv zu bilden. (dpreview)

RAW-Vorschau

Ein besonderes Dankeschön geht in dieser Woche an Jens, der in seinem Blog auf das Tool RAW Image Extension von Microsoft hingewiesen hat. Damit ist es (nach der Einstellung des Codec Packs) endlich wieder möglich von einem Großteil der RAW-Files eine Vorschau im Dateiexplorer zu erhalten. Vorausgesetzt wird aber der aktuellste Build von Windows 10. Daher unbedingt die Versionsnummer prüfen. (angeblitzt.de)

Merkosh

Als leidenschaftlicher Technik-Nerd berichtet Merkosh gerne über seinen fotografischen Alltag, schreibt Reviews und macht mit der Kamera sein Umfeld unsicher.

Viel Zeit verbringt er damit, diese Webseite mit Inhalt zu füllen. Wenn Euch diese Inhalte gefallen, dann könnt Ihr Pilgerrazzi.de auch unterstützen. Zum Beispiel über PayPal.Me.
Merkosh

Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere