Wochenrückblick – KW17

Guten Morgen Fotofreunde,

nachdem ich am Ostersonntag auf dem Zeitenspiel gewesen bin, ist der Wochenrückblick natürlich etwas kürzer ausgefallen. Dafür habe ich heute für Euch eine ganz große Sammlung an spannender Themen rund um die Fotografie zusammengestellt. Also schnappt Euch eine Tasse Kaffee oder Tee und wir legen los in 3…2…1…

Leichtgewichtig

Via der Gerüchteküche erreichte mich die Meldung über ein 10mm F2.0 MFT-Objektiv von DZ Optics. Das Objektiv ist hauptsächlich für den Einsatz an Drohnen gedacht (130g), könnte aber sicherlich auch bei Aufnahmen der Milchstraße eine gute Figur machen. (43rumors)

17mm

17mm kann man im MFT-Bereich gerne als Reportagenbrennweite bezeichnen. Olympus bietet dafür das Pancake Objektiv mit einer 1.8er Blende an, sowie das mit dem PRO-Label gekennzeichnete Objektiv mit f1.2. Aber auch das 12-40 PRO kann die 17mm bedienen. Nun aber die Frage, welches Objektiv meistert diese Brennweite am besten? Jimmy hat das ausprobiert und sich damit in einem Video auseinandergesetzt. (Red35photography, Youtube)

Bildbearbeitung

Vom Lightroomkonkurrenten Luminar gibt es ein neues Update. Wie im Blog des Herstellers erwähnt, wurde die Accent AI neu konzipiert und verbessert. Damit soll die RAW-Entwicklung noch einfacher sein. Weitere Verbesserungen wurden am Bildkatalog vorgenommen. Neben den Verbesserungen würde mich derzeit der Marktanteil von Luminar interessieren. Es wird augenscheinlich ein immer besseres Programm. (Skylum)

Kostengünstig

Vor kurzem angekündigt, schon trudeln die ersten Tests zum Samyang 85mm F1.4 (Sony e-Mount) ein. Ich persönlich finde ja, dass es echt schick aussieht. Doch das Äußere mag täuschen. Wo man Abstriche machen muss, kann man hier nachlesen. (digitalkamera.de)

Ungewöhnliche Zoomreichweite

Auch wenn ich hauptsächlich News aus dem Bereich der Spiegellosen Kameras lese, ist mir diese Woche die Ankündigung von Tamron zum FF-DSLR-Objektiv 35-150mm F2.8-4 DI nicht entgangen. Eine etwas ungewohnter Brennweitenbereich, den ich eher von MFT-Linsen gewöhnt bin. Tamron hat sich aber etwas dabei gedacht. Mit dem Objektiv möchte man hauptsächlich Portraitfotografen ansprechen. Ob das klappt muss man noch sehen. Markteinführung für Nikon ist am 23. Mai 2019, Canon rückt am 20. Juni 2019 nach. In der Netzwelt werden Preise um die 799US$ gehandelt. Der Europreis dürfte ähnlich hoch ausfallen. (Tamron)

Hat das Zukunft?

Hach ja! Das Gerede darüber ob MFT überhaupt noch eine Zukunft hat, reißt nicht ab. Nick Summers hat sich damit auseinandergesetzt. Wer jetzt aber denkt, es gibt eine Gebashe auf das System mit dem kleinen Sensor, der täuscht sich. Denn es wird sehr sachlich auf das Thema eingegangen. (engadget)

Da kommt was Großes

Fujifilm bringt am 23. Mai die Vorstellung zur GFX100. Laut der Gerüchteküche eine 100MP Mittelformatkamera mit stabilisiertem Sensor. Auch wenn die Kamera jenseits meines Budget liegt, den Fan-Made Trailer von fujirumors fand ich als Marvel MCU-Fan doch ganz witzig. Bühne frei für das Mirrorless Endgame. (Fujirumors, Youtube)

Lichtstarkes Weitiwinkel-Zoom

Von einer rumänischen Seite, via die Gerüchteküche traf die Meldung ein, dass das Panasonic 10-25mm F1.7 für MFT im August erscheinen soll und man mit einem Preis um die 2500US$ rechnen darf. Für mich nicht überraschend, denn man hat hier einen echten Lichtriesen gebastelt für das MFT-System. (Photar.ru via 43rumors)

Quartalszahlen

Canon veröffentlichte die Finanzzahlen und berichtet darüber, dass die Verkäufe der Kameras fast um ein Viertel gesunken ist. Man spricht hier allerdings vom ersten Quartal. Dennoch werden die Verkäufe nicht ins positive wechseln. Auf das ganze Jahr wird mit einem Verlust von 19% gerechnet. Ganz schön happig, wenn man mich fragt. (Canon)

Er hat’s getan

Aki hat sich eine neue Kamera gekauft und berichtet davon in seinem neuesten Video. Ist es eine MFT geworden? Eine APS-C oder ist er wieder zu Vollformat? Irgendein Fanboy-Lager wird vermutlich meckern, so seine Aussage. Die Quintessenz ist aber: Er hat sich das für ihn passende Werkzeug gekauft. (Akigrafie, Youtube)

Drei

Yongnuo stieg mit der Ankündigung des 50mm F1.8 in das Sony e-Mount ein. Nun wird darüber orakelt, dass da noch ein paar weitere Objektive kommen sollen dieses Jahr. Darunter ein 24-70mm Zoom, sowie zwei 35mm Objektive. (sonyalpharumors)

Chinaware

85mm F1.8, manueller Fokus, günstig und dank Kontakte auch in der Lage mit der Kamera zu kommunizieren. Das hat Meike auf den Markt gebracht. Es ist ein Objektiv für Sony Fullframe e-Mount, passt natürlich auch auf die APS-C Kameras. Aber ist das Teil wirklich sein Geld wert? Ein paar Macken hat es nämlich. (Christopher Frost Photography, Youtube)

Vorschau

Welche Kameras wird wohl Sony nach der a6400 noch in diesem Jahr auf den Markt werfen? Mancher Sony-Jünger wartet mit Sicherheit noch auf die A7S III. Als einziges Modell der A7-Baureihen steht sie nämlich noch auf der Mark II. Scheinbar kommt nun aber der Nachfolger im Herbst. Die Gerüchteküche spricht aber noch von zwei weiteren Kameras. (mirrorlessrumors)

Angebote der Woche

Auf Amazon habe ich diese Woche ein paar Angebote gefunden, welche ich Euch gerne teilen möchte. Rollei bietet zum Beispiel das 56F Blitzgerät für Sony mit knapp 63€ an. Es unterstützt TTl und Stroboskop-Blitzen. Mittels einem separat zu kaufendem Funksender, kann es auch drahtlos angesteuert werden und wurde vom DVF getestet und empfohlen. Ebenfalls reduziert sind im Moment die Rollei Sensor-Reinigungskits, welche neben Tupfer und Mittel zur Nassreinigung von MFT-, APS-C- und Vollformatsensoren, auch Lenspen, Pinsel, Mikrofasertuch und Blasebalg mit dabei haben. (Affiliate Links, Amazon)

Von Fehlkäufen

Abschließend zum Wochenrückblick, habe ich noch ein etwas längeres Video mit etwas Sofatalk über Fehlkäufe, welche man im Laufe des fotografischen Lebens anschafft. Patrick Ludoph und Frank Fischer am Schnacken. Sehr erheiternd und ich ertappe mich dabei, wie ich während dem Video über meine eigenen Fehlkäufe nachdenke. (neunzehn72, Youtube)

Merkosh
Letzte Artikel von Merkosh (Alle anzeigen)