Wochenrückblick – KW04

Guten Morgen Fotofreunde,

gleich zu Beginn des Wochenrückblicks erschlage ich Euch mit der neuen Olympus. Aber keine Sorge, sie spielte diese Woche zwar die Hauptrolle in diversen Diskussionen, ist aber nicht das einzige Thema gewesen. Bei den Reviews zur E-M1X tauchte eine Flut an Hand-Ons und Vorab-Previews auf. Da wollte ich dann doch ein wenig sortieren und nicht zehn Videos am Stück zeigen. So kommt ein Schweizer mit seinem Video zum Zug. Danach geht es auch schon wieder weiter mit Panasonic, Sony und weiteren spannenden Themen. Viel Spaß beim Lesen, Lehnen aufrecht, Kaffee in die Hand, es geht los.

Sie ist da

Meine Meinung zur E-M1X durftet Ihr diese Woche ja bereits im Blog lesen. Ich habe mit einigen von Euch schon gechattet und auch mit Mitarbeitern meines Lieblingsfotoladens gesprochen. Es ist wirklich ein echt schickes Gerät von Olympus. Das zeigt auch das Video zur Veröffentlichung. Für den Fall, dass Ihr es noch nicht gesehen habt. (Olympus, Youtube)

Schwitzerdütsch

Ein erster Eindruck zur Kamera, der auch zeigt wie gut der Wetterschutz ist, wurde in einem Preview aus der Schweiz präsentiert. Hab ich mal erwähnt, das ich diese Sprache liebe? Minute 7 ist übrigens das, was Ihr Euch ansehen wollt. Don’t try this at home. (Zumstein, Olympus)

Noch einmal zur Erinnerung

Es gab Firmwareupdates bei Olympus. Die ersten Objektive wurden fit gemacht für die E-M1X und mehrere Kameramodelle für das neue drahtlose System um Blitze anzusteuern. Letzten Freitag hatte ich darüber berichtet.

Nächste Ankündigung

Schon Ende Januar soll die nächste Kamera vorgestellt werden. Panasonic will da S1/S1R-Katze aus dem Sack lassen. Sagt zumindest die Gerüchteküche. (mirrorlessrumors)

Warum?

Sony stellte letzte Woche die a6400 vor und inzwischen habe ich die Zeit gehabt, mir auch ein paar Reviews zum Nachfolger der a6300 anzusehen. Ich frage mich persönlich immer noch, ob ich in ein paar Monaten über den Nachfolger der a6500 schreibe und mich frage, weshalb hat Sony noch einmal die a6400 vorgestellt? Wäre ein Nachfolger zur a6500 mit IBIS nicht doch geschickter gewesen? Anyway, auch diese Kamera wird Freunde finden und wer sich darüber informieren möchte, dem lege ich folgendes Video ans Herz. (dpreview, Youtube)

Weird Lenses

Schon eine Weile her, das ich Mathieu Stern in meiner Timeline entdeckt habe. Er hat vor kurzem eine neue Folge seiner Weird Lenses Reihe gedreht und online gestellt. Darin zeigt er ein adaptiertes Projektorobjektiv und wie man er es für ein Portrait-Shooting nutzt. Mir selber sind Projektorobjektive nicht gänzlich unbekannt. Wer damit aber noch gar nichts anfangen kann, bekommt eine gute Erklärung dazu im Video. Es gibt da ein paar Besonderheiten, wenn man so etwas an eine DSLM adaptieren möchte.
Kurz wird auch das Weird Lenses Museum gezeigt. Eine Webseite wo man alle Videos von Mathieu finden und direkt aufrufen kann. Schaut mal rein. (Mathieu Stern, Youtube)

Kalt

Die Temperaturen befinden sich um den Gefrierpunkt, der Himmel ist grau. Da überlegt man schon ob man sich und der Ausrüstung dieses Wetter antun will. Man kann es, sage übrigens nicht nur ich. Aber woraus sollte man achten? Sich selber warm einpacken natürlich und die Kamera nicht gleich einem Temperaturschock aussetzen, wenn man wieder hinein geht. Weitere Tipps gab Stephan Wiesner in gefilmter Darreichungsform.
Die von ihm beschriebenen Handschuhe habe ich übrigens auch. Ein Tipp von mir: Wer eine Fleecejacke oder Haustiere hat….die Handschuhe sind Fusselmagnete. Daher (meiner Meinung nach) nicht für jeden Menschen geeignet. Aber sie halten warm. (Stephan Wiesner, Youtube)

Kostenloser Lesestoff

Wer hin und wieder in einem Magazin schmökert, dem empfehle ich den Blick in die neue Ausgabe des FOTOPROFI-Magazins meines Lieblings-Fotoladens in Tübingen. Die Ausgabe mit der Nummer 20 erreichte mich am Samstag via e-Mail. (Fotoprofi, Fotomarkt)

Umzug

Der Brexit zieht auch in der Fotografie seine Kreise. Sony verlagert seinen Europasitz in die Niederlande. Die Meldung im Detail findet Ihr hier. (Fotohits)

Infomercial

Toby Horn ist mir in den letzten Wochen in meine Timeline auf Youtube gespült worden. Er dreht Video-Reviews zu Sony e-Mount Objektiven und hat just in dieser Woche das Viltrox 20mm F1.8 Objektiv für Full-Frame an einer a6000 getestet. Da er das Objektiv vom Hersteller zur Verfügung bekommen hat, ist das Video als Infomercial geflaggt. Dennoch gut gemacht und einen Blick wert. Testbilder mit dem Objektiv werden ebenso im Video gezeigt und das einzige, was man schade finden kann ist, dass er keine Vollformat zum Testen hatte. (TobyHorn, Youtube)

Coming Soon

Olympus stellt den Viewer 3 zu Ende März ein. Damit geht die Ära des hauseigenen Rohdatenentwicklers zu Ende. Dennoch wird Olympus auch weiterhin eine Software anbieten, mit der man RAWs entwickeln kann. Workspace heißt diese neue Software und soll in Kürze zum Download verfügbar sein. Auf einer Webseite dazu, kann man schon einmal die ersten Eindrücke zur Software sammeln und ich finde sie sieht nicht einmal so schlecht aus. Von den Bildern erinnert es entfernt an Lightroom. Sie bietet eine Funktion zur Einstellung von Clarity und Dehaze, unterstützt mehrere Monitore und die Arbeitsoberfläche lässt sich an die eigenen Wünsche anpassen. Ich werde wohl einen Blick wagen, sobald der Olympus Workspace verfügbar ist. Neugierig bin ich schon geworden. (Olympus)

MFT stirbt – schon wieder

Ihr kennt ja mein Lieblings-Streitthema. Die These das MFT tot ist und ausstirbt. Gerade jetzt, wo die E-M1X veröffentlicht wurde, wird wieder sehr viel über MFT gesprochen und auch darüber, dass MFT tot sei und die E-M1X der Anfang dieses Sterbens darstellt. Sicher, sie ist nicht jedermanns Liebling und auch mich spricht sie nicht an. Das ist aber ein anderes Thema. Zu MFT werden Thesen über das DOF aufgestellt, welches bei MFT schlechter ist als bei FF und die Olympus-Pro-Objektive sind nicht mehr kompakt und was weiß ich noch alles. Als Technik-Freak verfolge ich diese Diskussionen natürlich interessiert, um mir meine eigene Meinung dazu zu bilden.
Mit ein klein wenig Werbung für Olympus meldete sich auch der Visionary Frank Fischer in einem Video zur Wort und legt dar, weshalb er der denkt, dass die Aussage des sterbenden MFT-Systems nicht richtig ist. Kann man sich zur Bildung eines eigene Urteils anschauen. (Frank Fischer, Youtube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere