Wochenrückblick – KW45

Hallo Fotofreunde,

ich habe die Woche über wieder les- und sehbares zum Thema Fotografie gesammelt und einen Wochenrückblick zusammengestellt. Den größten Batzen an Neuigkeiten darf sich Olympus auf die Fahne schreiben. Die Gerüchteküche weiß anscheinend schon ganz viel zur Kamera, welche im Januar erscheinen soll. Aber wie immer….Kaffee einschenken, wir gehen der Reihe nach durch.

Chooo, Chooo

Da rauscht echt ein Zug an Neuheiten heran. Es werden immer mehr Details bekannt zur neuen Olympus. E-M1X könnte sie heißen. Sie soll auf einem ähnlichem Niveau wie eine Canon 1 DX stehen und einen eingebauten Batteriegriff besitzen. Inzwischen ist auch ein entsprechendes Modell registriert worden. Das sieht mir sehr stark nach eine Kamera aus, welche sich im Sportbereich wohlfühlen könnte. Darf ich bitte noch ein passendes Telezoom dazu haben? Oh und bevor ich es vergesse. Handheld High Resolution Shots! Ich sag mal…Schick! (43rumors)

Kreative Linse

Andrea Pizzini hat sich mit dem Voigtländer 40mm F1.2 FE auseinander gesetzt und nachgesehen was man mit dem Objektiv so alles anstellen kann. Betrachtet wurde aber eher die kreativen Möglichkeiten der Linse als die technischen Feinheiten. Bevorzuge ich persönlich sogar. Messwerttabellen machen auch nicht alleine die guten Bilder aus. Das Ergebnis des Tests wurde natürlich online gestellt. Hier könnt Ihr es finden. (Sonyalpharumors)

Von Sterbenden Systemen

Das vermutlich sterbende MFT System zieht weitere Kreise. Hoch und runter dreht das Thema. Aki hat sich nun auch dazu geäußert und dabei den wichtigsten Punkt zur Sprache gebracht. „Na und?“ sagt er, wohl nicht unbegründet, wenn man sich den Markt an Kameras über die letzten Jahrzehnte so ansieht. Schaut rein, überlegt und vielleicht gebt Ihr ihm recht. (Akigrafie, Youtube)

X hoch drei

Sie sieht fast genauso aus wie die Vorgängerin. Aber was steckt in der Fujifilm X-T3 alles drin und was bietet man dem Kunden für ca. 1500€ alles an? Hier wurde es getestet. (digitalkamera.de)

Gleich mal vergleichen

Die eine Webseite testet die X-T3, eine andere vergleicht sie gleich einmal mit einer Vollformat-Kamera. Was beim technischen Gerangel heraus kam, ist eigentlich ein wenig Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Fuji scheint sich aber dennoch ganz gut geschlagen zu haben. Ob nun besser oder schlechter ist, ist für mich eh so eine Sache. Jeder Hersteller hat eben seine Ups and Downs. Überhaupt kann man sich trefflich über Sensorgrößen streiten. (dkamera.de)

In Arbeit

Seit ein paar Tagen bin ich nun schon mit meiner 7artisans Linse unterwegs und seitdem ist auch die Firma etwas mehr in mein Interesse gerückt. Was treibt der Hersteller denn so? Nun aktuell erzählt mir die Gerüchteküche, man täte an einem 60mm F2.8 Macro Objektiv arbeiten. Die für APS-C-Sensoren geeignete Konstruktion soll für das Sony e-Mount, Fuji X, Canon EOS-M und MFT verfügbar werden. Offen bleibt wohl noch die Kostenfrage. (mirrorlessrumors)

Krieg der Spiegellosen

Man klopft sich munter weiter. Um Anteile am Kameramarkt. Dazu analysiert man gerne mal die einzelnen Berichte der Wirtschaftsseiten. Spannend fand ich daher in dieser Woche die Meldungen zu Verkaufszahlen der Spiegellosen Vollformat-Kameras in Japan. Keine Überraschung ist, das Sony Marktanteile abgeben musste. Man ist schließlich nicht mehr ganz alleine mit einer spiegellosen Vollformat unterwegs. Canon selbst prescht gut voran, Nikon ist etwas verhalten unterwegs.
Komisch irgendwie. Ich erinnere mich noch sehr gut an die damalige Kampfansage von Nikon, das man eine supertolle Kamera bauen würde. Die sollte es auch Sony zeigen. Das sehe ich bei den gemeldeten Zahlen im Moment nur eher nicht. Die Z7 schwächelt etwas. Liegt es nur daran, das die Canon R einfach günstiger ist als die Nikon? Könnte natürlich sein.
Die Unkenrufe zu den fallenden Zahlen von APS-C und MFT Sensor blieben im gelesenen Artikel natürlich nicht aus. Deren Zahlen brachen ebenfalls mit ein. Wehe jetzt kommt wieder einer mit: Die Systeme sind tot…
Es bleibt abzuwarten ob sich das im weltweiten Markt ähnlich widerspiegelt. (mirrorlessrumors)

Beschte!

Ein Video mit dem Titel „Die beste Kamera“ auf Youtube? Da rutscht unweigerlich meine linke Augenbraue nach oben und ich werde argwöhnisch. Jetzt bin ich von Andy Grabo alles andere als seltsame Statements gewohnt, daher habe ich einen Blick riskiert.
Es geht im Video teilweise darum, das er ein Bild aus dem Jahr 2008 mit seiner heutigen Kamera nachstellt um zu sehen welche Variante ihm besser gefällt. Hab ich selbst auch schon gemacht (also alte Bilder einfach noch einmal mit einer neueren Kamera nachgestellt) und daher fand ich sein Ergebnis, vor allem aber sein Statement wirklich treffend.
Einen Blick kann ich nur empfehlen, denn es wird ein weiteres Mal offenbart das nicht alleine die Kamera das Bild macht. (Andy Grabo, Youtube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere