Wochenrückblick – KW38

Mensch, die ganze Woche nichts auf die Kette bekommen. Aber man riet mir ja ich solle nicht jammern, sondern darüber schreiben was ich geschafft habe. Einen nagelneuen Wochenrückblick zum Beispiel. Ihr kennt ja das übliche Prozedere. Tasse nehmen, Lehnen aufrecht und los.

Neue Helden

Black, Silver und White. Das sind die Geschmacksrichtungen der neuen GoPro 7. Die Namen stehen dabei für unterschiedliche Fähigkeiten. Die Black hat zum Beispiel eine neue Bildstabilisierung namens HyperSmooth und 4K-UHD-Cideos mit 60 Bildern pro Sekunde. Eine verbesserte Tonqualität während der Aufnahme bieten sie ebenso.
Die Silver kann auch 4K, allerdings nur mit 30fps. Fotos kann sie nicht, wie die Black, in RAW aufnehmen. Bei der White fehlt dann noch zusätzlich das GPS. Alle gemeinsam bietet dennoch eine Sprachsteuerung, Zeitraffer-Videos, wasserdicht bis 10m Tiefe und besitzen einen 2 Zoll Touchscreen.
Das schlägt sich letzten Endes auch im Preis nieder. Die Black kostet 429,99, die Silver 329,99 und die White gibt es für 219,99. Schöne Sache, wer im GoPro-Onlineshop bestellt bekommt eine 32GB SD-Karte dazu. (GoPro)

Uncut

Aki gibt seine Art und Weise wie er seine Videos dreht und vor allem seine Meinung zu dem Thema Sensorgrößen preis. Er erzählt davon, wie wichtig es ist das Beste aus seinem Equipment zu holen. (Akigrafie, Youtube)

Neuvorstellung

Tokina debütiert mit einem neuen Objektiv. Staub- und Spritzwassergeschützt kommt es daher. Ein ringförmiger Ultraschallmotor soll für flotte Fokussierung sorgen. Die Konstruktion besteht aus 15 Linsen in 3 Gruppen und besitzt eine Beschichtungen um Reflexionen zu vermeiden. Das Opera 50mm F1.4 kommt für die Bajonette Nikon F und Canon EF. Kein Leichtgewicht übrigens, denn das Objektiv wiegt flauschige 950g. Der Zahlenwert des Gewichts ist übrigens fast so hoch wie der Preis. Für 980€ soll sich das Linsenkonstrukt erwerben lassen. (Tokina)

Triumvirat

Die Gerüchteküche hat einen Anbau erhalten. Unter der Webseite L-Rumors.com gibt es nun die Gerüchte zu der neuen Vollformat von Panasonic. Die Meldungen zu dieser Kamera tröpfeln in immer kürzeren Abständen herein. Ja, sie soll nun doch ein Leica SL-Mount haben. Sigma schließt sich als gleichberechtigter Partner an. Ganz sicher wird sie auf der photokina vorgestellt und man munkelt auch über drei dazu passende Objektive (2x Zoom, 1x Festbrennweite). Ganz schick liest sich aber die Info über die Funktion des Pixel-Shifts, welcher ein 150Megapixel großes Bild ermöglicht. Ihr ahnt es aber sicher schon. Wenn man von Pixel-Shift spricht, dann hat die Kamera einen Stabi im Gehäuse. IBIS ole! Man sollte glaube ich schon einmal mit dem Sparen anfangen, wenn man eine Vollformat braucht und kaufen möchte. Sie wird bestimmt nicht viel günstiger als die FF-Spiegellosen von Canon, Nikon und Sony.
(L-Rumors.com)

Zuwachs

Sonys G-Serie wächst um ein neues Weitwinkel. Das FE 24mm F1.4 GM bietet sich als sehr lichtstarke Festbrennweite an und lässt sich ab Oktober für 1600€ käuflich erwerben. Kurz zu den weiteren Daten:

  • Filterdurchmesser 67mm
  • Konstruktion besteht aus 13 Linsen in 10 Element
  • 24mm Mindestfokussierabstand
  • Blendenring lässt sich auf stufenlose Funktion umschalten
  • Gewicht 445g

Passt natürlich nicht nur an die A7 und A9 Modelle, sondern auch an die A6000 und aufwärts. (Sony)

Alternative

Luminar legt nach und wird immer mehr zur Lightroom Alternative ausgebaut. Das versprochene Bibliothek-Modul wurde geteasert. Die breite Masse findet es aber nicht so prickelnd. Man schaue auf die Kommentare zum Video. (Skylum Software, Youtube)

Superzoom

Ist vielleicht unspektakulär, so eine Superzoomkamera wie die kommenden Canon SX70. Kleiner Sensor, extreme Brennweite und das ganze in einem einfache Gehäuse. Aber die Glaskugel zu Spiegellosen-Kameras hat zur besagten Kamera die Spezifikationen in Erfahrung gebracht. Kann man also mal darauf hinweisen. (Mirrorlessrumors)

Bald

Der 25. September bringt News in Sachen Mittelformatkameras. An dem Tag soll nämlich die Fujifilm GFX100S und die GFX 50 R vorgestellt werden. Aber fallt nicht vom Hocker. Mittelformat kostet. Für den Body der 50R werden 4500 US-Dollar orakelt. (Fujirumors)

Linsen für die Masse

Laowa hat schon einmal angekündigt, welche Objektive man auf der photokina vorstellt. Für MFT-Freunde ist unter Anderem das 4mm F2.0 circular Fisheye dabei. Allerdings kann wohl nicht jeder mit etwas mit solchen Spezialobjektiven anfangen. Aber keine Sorge. Ein 9mm F2.8 Zero-D, sowie zwei Festbrennweiten (12mm F1.8 und 17mm F1.8) für MFT gibt es auch noch zu sehen. (Daily Camera News)

Aus der Blogosphäre

Ich für meinen Teil liebe es die Meinung anderer Menschen zu lesen. Besonders dann, wenn sie in unterhaltsamer Form niedergeschrieben wurde. So erzählte diese Woche Eike von 10 Sätzen, welche Fotografen niemals sagen würden. Ich erkenne mich in einigen Sätzen wieder und musste schmunzeln. (Like-Fotografie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere