Querschnitt

Zeit für sich selbst nehmen und entschleunigen. Mit der Kamera auf Tour gehen und entspannen. Dinge, welche ich in den letzten Tagen gemacht habe und dabei bin ich nicht gerade auf wenige Motive gestoßen.

So war ich in der Pomologie in Reutlingen am Blumen fotografieren, habe den Blautopf besucht und war auf dem Rückweg ganz kurz an der Falkensteiner Höhle. Quasi einmal quer über die schwäbische Alb und zurück, wenn es auch viel Regen gab. Aber davon lässt man sich nicht abschrecken.

Pomologie

Die ersten Bilder der Galerie stammen aus den Blumenbeeten hier in Reutlingen. Die Obstbäume, welche mit ein Grund für die Namensgebung der ehemaligen Lehranstalt für Gartenbau und Obstkultur gewesen sind, habe ich ausnahmsweise weg gelassen. Man sehe es mir nach.

Blaubeuren -Blautopf

Gereizt hat es mich schon immer einmal die Quelle der Blau zu besuchen. Die Gelegenheit war günstig, also nichts wie hin. Schon kurz nach der Ankunft merkt man dann, das sich sehr viel im Ort nur um eine Farbe dreht. Blaubeuren, Blautopf, blaues Wasser darin und natürlich blaue Töpfe als Wegweiser zur Quelle des Flüsschens Blau. Soll ich noch dazu erwähnen dass es meine Lieblingsfarbe ist?
Aber keine Sorge, auch rund um das Kloster und die Stadt selbst sind ein paar Bilder entstanden.

Falkensteiner Höhle

Auf dem Rückweg von Blaubeuren deutete mir ein Wegweiser in Richtung der besagten Höhle. Kurz überlegt und abgebogen. Wenn man schon einmal in der Gegend ist, wieso nicht. Vom Parkplatz aus führt ein kurzer Weg zum Eingang der Höhle, welcher bei nicht so trockenem Wetter auch Wasser führt. Die paar Regenstunden vor dem Besuch haben dazu freilich nicht ausgereicht. Also ging es trockenen Fußes bis hin zur ersten Verengung. Auf mich selbst wirkt die Höhle an sich eher unbehaglich, wenn auch beeindruckend. Kein Ort, den ich mehrmals besuchen würde. Aber gut sie immerhin einmal selbst gesehen zu haben.

Mit jeder Menge Bilder ging es dann gegen Abend wieder zurück ins traute Heim. Abtrocknen war angesagt, denn durch den immer wieder vorhandenen leichten Regen war ich doch ein wenig nass geworden. Schön war die Tour trotzdem, so auch die Meinung von Silberblau die mich begleitet hatte. Aber genug geredet, nun lasse ich Bilder vom Ausflug erzählen. Viel Spaß beim Ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.