Wochenrückblick – KW23

Hallo Fotofreunde,

Willkommen zur Kaffeesatzleserei am Sonntag. Ganz viel Olympus gibt es in dieser Woche. So sind zwei Reviews zum 12-100 F4 PRO dabei und auch die E-PL9 wartet mit einer Neuigkeit auf. Über den Tellerrand wird ebenso geblickt, denn auch Sony und Canon waren nicht Untätig. Abgerundet wird der das Ganze letztendlich mit kostenlosen Lightroom-Presets und Tipps zur Hundefotografie. Viel Spaß beim Lesen.

Sonderedition

In einem der ersten Reviews zur E-PL9 hatte ich das erste Mal eine blaue Variante gesehen und war recht angetan von dieser Farbe. Wo man dieses Modell bekommen konnte, habe ich damals leider nicht herausgefunden. Nun ist aber bekannt, dass Olympus diese Farbvariante als Sondermodell vorgestellt hat und man kann sie z.B. auf der Webseite des Herstellers bestellen. Am Preis und an der Technik hat sich,  gegenüber den anderen E-PL9 Varianten, nichts geändert. (Olympus)

Neuauflage

Canon hat sowohl das EF 70-200mm F4, als auch das EF 70-200mm F2.8 aus der L-Serie neu aufgelegt. Ende Juni soll man das F4L II für 1399€ und ab Ende August das F2.8L III für 2299 kaufen können.

Sternenfresser

Die Sony A7 Serie erfreut sich hoher Beliebtheit, aber immer wieder stören Kleinigkeiten. So zum Beispiel der Star Eater-Bug, der bei Langzeitbelichtungen Sterne aus der Aufnahme glättet, da die Kamera sie für Bildstörungen hält. Die Hoffnung war, das Sony das mit der A7III behoben hat, nach einem Test von Jim Kasson ist das aber wohl nicht ganz der Fall. (blog.kasson.com)

Rien ne va plus

Das MFT-Objektiv-Portfolio wird um ein Objektiv ärmer, denn das Olympus 17mm F2.8 wurde als discontinued gekennzeichnet. Sprich: Es wird nicht mehr hergestellt, Restposten wird man aber noch kaufen können. Schlimm ist es allerdings nicht. Denn mit dem M.Zuiko 17mm F1.8 und dem M.Zuiko 17mm F1.2 PRO stehen zwei sehr gute Alternativen bereit. Eine Lücke entsteht also nicht. (four-thirds.org)

Langzeittest

Nach 150000 Klicks und Stunden an Videoaufnahmen zieht Jimmy ein Fazit und spendiert ein Long Time Review zur E-M1II. (Red35 Photography)

Wortspielalarm

Wir hatten unter dem Hashtag FollowFriday schon über KlümPixx geschrieben und ich finde die tollen Wortspiel-Bilder von Bernd einfach super. Schön das es nun ein Interview über ihn und seine Arbeit gibt. Eike von Like-Foto hat die Fragen gestellt und wer mehr von KlümPixx lesen möchte, der klickt einmal ganz fest hier. Wer mit Humor etwas anfangen kann und gerne auch einmal um die Ecke denkt, der wird den Artikel und auch die Bilder von Bernd lieben. (Like-Foto.de)

Nachgereicht

Per Twitter erreichte mich am letzten Sonntag die Nachricht über eine Downloadmöglichkeit von 63 kostenlosen Lightroom-Presets. Eine ganze Menge und man darf sich auf viele Voreinstellungen freuen, aber benötigt man wirklich alle 63?  Gute Nachricht: Auf der Webseite wo sie vorgestellt werden, gibt es Beispielbilder für alle Presets zu sehen. Somit wird eine Auswahl einfacher. (Digitalcameraworld)

Lohnt sich das denn?

Wir hatten in dieser Woche davon berichtet, dass man die 2018 Version der NIK-Collection nun kaufen kann. Aber lohnt sich der Umstieg von der bisher kostenlosen Version auf die Bezahlversion? Thomas erzählt mehr dazu. (RAW Akademie, Youtube)

Im selben Atemzug

Im Zuge der Canon 2000D spricht man oft auch von der 4000D, denn beide Kameras kamen gefühlt zeitgleich auf den Markt und richten sich an Einsteiger. Daher gibt auf digitalkamera.de nicht nur den Test zur erstgenannten Kamer, das Review für die 4000D ist seit dieser ebenso nachzulesen Woche online. (digitalkamera.de)

Die Qualität passt nicht

Peak Design hat eine Umtauschaktion für ihre Anchors gestartet. Damit sind diese kleinen Scheibchen mit Band gemeint, die man mit den Peak-Design-Straps verwendet. Der Grund ist, das man im Frühjahr 2018 7 Meldungen erhalten hatte, dass die Version 3 dieser Anchors fehlerbehaftet sind. Man könnte nun sagen, dass 7 Fehlerhafte Anchors bei 1 Million tolerierbar ist, das ist es für Peak Design aber nicht. Wer also solche Anchors hat, der sollte an der Umfrage teilnehmen und erhält dann unter Umständen ein kostenloses Austausch-Kit. (Peak Design)
Die Meldung hierzu erreichte mich von unserem Leser Stefan. Ein Dankeschön für diesen Hinweis.

Most favorite lens

Aus dem Olympus-Objektivangebot hört man immer wieder wie gut das M.Zuiko 12-100 F4 PRO ist. Ein Fotograf meldete sich nun auch zu Wort und erklärt, weshalb es eines seiner Lieblingsobjektive für Hochzeitsfotografie ist. (Joseph Ellis, Youtube)

Visionary

Wer lieber ein deutsches Review zum M.Zuiko 12-100 F4 PRO ansehen möchte, der darf sich über ein Video vom Olympus Visionary Frank Fischer freuen. (FF-Fotoschule Frank Fischer, Youtube)

Mythbuster

In einem Gastbeitrag auf 43rumors.com berichtet John Gallo weshalb er eine Olympus E-M1II für seine professionelle Arbeiten nutzt. Netterweise nimmt er hierzu Konzertbilder und wenn man den Zahlen glauben darf, dann trieb er die Lichtstärke der Kamera bis ISO 20000 hoch. Ich bin ehrlich gesagt von den Ergebnissen positiv überrascht, bin ich selbst bisher nie in diesen ISO-Regionen unterwegs gewesen und hätte keine so guten Ergebnisse erwartet. (43rumors)

Neuvorstellung

Die beliebte RX100 Baureihe von Sony geht in die nächste Runde. Die Mark VI wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Objektiv bietet nun einen Zoombereich von 24-200mm Kleinbildäquivalent (9-72mm tatsächliche Brennweite) bei einer Blende von F2.8 bis F4.5. 315 Phasen-AF-Punkte sorgen für einen große Bildabdeckung und mit 0,03 AF-Geschwindigkeit klingt das auch ordentlich schnell. Ein kleiner Sucher ist wieder mit dabei, ebenso wie ein Ausklappblitz. Da steckt schon eine ordentliche Menge guter und professioneller Technik in der neuen Kompakten. Das kostet aber auch entsprechend, die UVP von Sony liegt bei derzeit 1299€. (Sony)

Überarbeitet

Freunde der Technik nutzen gerne einmal Tools um den Crop-Faktor zu berechnen. Zum Beispiel, wenn man wissen möchte, wie ein Objektiv beschaffen sein müsste um an Vollformat dieselbe Bildwirkung zu haben wie ein 45mm F1.2 Objektiv an MFT . Berechnet wird auf Basis des Bildausschnitts und der Tiefenschärfe. Aber genug davon, denn eine dieser Tools findet man auf der überarbeiteten Webseite mmcalc.com. Dort erfährt man auch, dass es dieses Tool als App im Android Playstore und für iOS gibt. (mmcalc.com)

Ein Fototip zum Abschluss

Wie man schöne Hundefotos anfertigen kann ist nicht immer einfach. Iza Lyson hat sich die Mühe gemacht um Ihre Expertentipps zusammenzufassen und veröffentlichte dazu einen Artikel bei 500px. Lesenswert, wenn man den eigenen Vierbeiner ablichten möchte. (Iza Lyson, 500px)

One Reply to “Wochenrückblick – KW23”

  1. Servus miteinander!

    Es freut mich, dass mein Interview mit Bernd Klümpixx Einzug in deinen Artikel gehalten hat. Seine lustigen und kreativen Bilder sollten noch viel bekannter werden! 🙂
    Liebe Grüße, Eike von like-foto.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.