Ein Tag ein Bild – Thema: Lichtspiel (7)

Die Sonne ist schon eine Weile untergegangen. Ich bin mit Kamera in der Tasche und Stativ in der Hand unterwegs. Es ist dunkel und windig an diesem Abend und ich habe mir in den Kopf gesetzt eine Langzeitbelichtung aufzunehmen. Als Ziel habe ich mir eine Fußgängerbrücke ausgesucht, welche die Konrad-Adenauer Straße kreuzt. Eine der dicht befahrenen Straßen in der Stadt.

Als ich das Ziel erreiche, stelle ich mein Stativ auf. Die Kamera wird darauf befestigt und ich richte sie aus, betätige den Auslöser. Die Zeit bis der Vorhang fällt zählt herunter. Ich lehne entspannt am Geländer der Brücke und sehe dem Verkehr zu. Während die Kamera die Arbeit verrichtet genieße ich den erhabenen Blick über die Blechlawinen.

In allem steckt etwas schönes, denke ich bei mir. Die Aufnahme ist im Kasten, es ist immer noch windig. Kalt, ungemütlich. Ich packe Kamera und Stativ wieder ein. Schlage den Kragen der Jacke hoch und gehe nach Hause. Jetzt ein heißer Kaffee…

Während in in Erinnerungen an die Aufnahme schwelge, fragt Ihr Euch vielleicht, wie hat er das aufgenommen?
Das Zauberwort ist ein weiteres Mal der LiveComposite Modus der neueren Olympus-Modelle. Damit konnte ich eine komplette Ampelphase belichten und so sehr viele Lichtbahnen der Fahrzeuge auf das Bild bekommen. Weitere Werte für die Kamera:

  • Brennweite 28mm
  • Blende F9.0
  • ISO 200