Ein Tag ein Bild – Zugabe die Fünfte

Die Aufnahme der Drachenburg ist für mich mit einer tollen Erinnerung verknüpft. Pilgerrazzi.de war damals gerade einmal ein paar Monate alt, man war voller Tatendrang (ist es heute natürlich auch noch) und wir waren ständig unterwegs (auch das hat sich nicht geändert).

Am Tag der Aufnahme bin ich, mit Silberblau und dem Kässpätzlespürhund im Schlepptau, in aller Frühe aufgebrochen und wir sind nach Königswinter gefahren. Grund war ein Fotowalk einer damals recht frisch ins Leben gerufenen Fasebook-Gruppe. Wir trafen am Bahnhof auf Petra, Willi, Michi und Regina und gemeinsam ging es dann los. Eine Horde vergnügter fotobegeisterter Menschen, mehrere Kameras und Novemberwetter.
Ich weiß nicht mehr mit wie vielen Fotos wir Alle damals nach Hause gekommen sind. Es waren aber eine Menge. Von uns Pilgerrazzi gab es dazu eine Galerie und die findet Ihr im On Tour Ordner auf der Webseite.
Das Schloss Drachenburg stand während der Aufnahme kurz im Sonnenlicht und so stand nicht nur ich am Aussichtspunkt um das zu fotografieren.

Es war ein ausgiebiger Tag an dem Freundschaften geschlossen wurden, wo man sich austauschen konnte und man sicher gewesen ist, dass wird wiederholt. In Kontakt ist man bis heute geblieben und auch wenn ich noch nicht jeden vom damaligen Ausflug wieder getroffen habe…es ist einer der Tage, weswegen wir Pilgerrazzi immer wieder von Fotowalks schwärmen. Der war nämlich genau so, wie er sein soll. Spaßiges, stressfreies Fotografieren und Austauschen.

Der weite Weg hat sich mehr als nur gelohnt.

Schloss Drachenburg im Sonnenlicht von Merkosh auf deviantART

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere