Wochenrückblick – KW48

Was hat die Gerüchteküche gebrodelt in dieser Woche. Ganz hoch gekocht wurde das Gerücht zur GH5s, aber auch bei Fuji wurden erste Meldungen zu einer Kamera mit IBIS laut. Ich habe also mal in den Kaffeesatz gesehen und ein wenig in den News gestöbert und gesammelt. In diesem Sinne, willkommen zum Wochenrückblick.

S wie Super?

Sie kommt wohl doch. Die Panasonic GH5s mit einer Low-Light Variante eines MFT Sensors. Scheinbar orientiert man sich immer stärker an Sony, zumindest was die Zahlen und Kurzbuchstaben der Namensgebung angeht. Aber wie kommt es, dass die Gerüchteküche wegen dieses Gerüchtes so sehr brodelte? Der Anlass war eine Aufnahme des Regisseurs Casey Neystat an Bord eines Helikopters. An einem Gurt hatte er eine Panasonic-Kamera befestigt, die verdächtig nach einer GH5 aussieht, aber eben doch nicht ganz. Und dann ging es eben los, Spekulationen wurden laut. Die Bilder und Gerüchte zur GH5s im Einzelnen? Hier, hier und hier. (43rumors)

Hands On Test

Ein wenig Ausblick auf das neue MFT Objektiv von Sigma gibt der Journalist und Filmer Pier-Yves Menkhoff in einem Video. Es zeigt eine 4-K Aufnahme und diese kommt komplett ohne viel Gerede daher. Der Ersteller traut jedem Betrachter zu das man Erfahren genug ist, um sich selbst ein Urteil zu bilden rein vom Gesehenen. (Pier-Yves Menkoff, Vimeo)

Sigma 16mm f/1.4 DC DN Lens MFT • 4K Hands-On Field Test from Pier-Yves Menkhoff on Vimeo.

Mehr Sigma

Wer nicht nur ein Video zum vorhergegangenen Objektiv sehen möchte, der kann sich auch einen ausführlicheren Test in Schriftform zu Gemüte führen. Neben Beispielbildern warten Zahlen, Daten und Fakten auf Euch, die sich beim Test des Objektives an der Panasonic G6 ergeben haben.(ephotozine)

Das Objektiv kann man übrigens inzwischen bestellen, z.B. bei Amazon (Affiliate Link). Dort finden sich die MFT-Variante und die e-Mount Variante (Sony) für 449€. Beachtet bei der e-Mount Variante bitte, das sie für einen APS-C Sensor gedacht ist.

Druck’s halt gleich

Nicht nur die Fujifilm Instax-Kameras können sofort ein Bild ausdrucken, es gibt auch Drucker, welche sich mit einem Smartphone verbinden lassen um diese Funktion erfüllen zu können. Der Instax Share SP-3 ist so ein Drucker und das foto-Magazin hat hierfür einen Test veröffentlicht. Der Drucker ist nebenbei erwähnt für 199€ erhältlich. (fotomagazin.de)

Sonyobjektive auf dem Prüfstand

Auch zu Sony Objektiven gab es neue Testberichte. digitalkamera.de hat sowohl dem Einsteiger-Portraitobjektiv FE 85mm F1.8, als auch dem Ultraweitwinkel-Zoom FE 16-35mm F2.8 GM einen Artikel gewidmet. Bei letztgenanntem Objektiv dürfte so mancher Geldbeutel aber wieder Schnappatmung bekommen. 2500€ ist der angestrebte Verkaufspreis. (digitalkamera.de)

Fuji und IBIS

Laut der Gerüchteküche soll eine Fujifilm X-H1 kommen. Eine Kamera, welche ähnlich wie die Panasonic GH5 sowohl für Film- als auch normale Fotoaufnahmen gedacht sein soll. Es soll ebenso die erste Kamera mit einem IBIS sein. Fuji hatte ja bisher die Bildstabilisatoren in die Objektive verfrachtet. Kompakt zusammengefasst findet sich das Gerücht dazu hier. (Fujirumors.com)

Versionsupdate

Phase One hat von seiner Bildbearbeitungssoftware Capture One eine neue Version auf den Markt gebracht. Laut Seite des Herstellers wurde darin der Workflow mit Ebenen und generell die Gesamtleistung verbessert. Weiterhin unterstützt die neue Version 400 Kameras und bietet auch die Möglichkeit die eigene Kamera via Tethering fernzusteuern. Eine vollständige Liste aller Features bekommt Ihr hier. Neugierige Fotografen finden zudem eine Testversion mit der man 30 Tage reinschnuppern kann. Neben einem Neukauf für 279€ gibt es auch die Möglichkeit eines Upgrades für 119€. Wer Capture One Pro Sony besitzt findet etwas moderatere Preise, allerdings unterstützt die Software dann nur Sony-Kameras. (Phaseone.com)

Kontroverse Meinung?

Rüdiger Schestag erläutert seine Sichtweise zum Thema RAW-Dateien. Das tut er gerade zu Anfang sehr provokant und auch ich stimme ihm zu, das Thema ist kontrovers. Ich für meinen Teil ziehe mein ganz persönliches Fazit aus dem Video. Diese hier zu nennen, bevor Ihr selbst die Möglichkeit hattet es anzusehen, wäre aber etwas suggestiv. Zumal auch ein Kommentar unter dem Video hilfreicher ist. Vielleicht möchtet Ihr ja selbst einen Kommentar dort lassen. So quasi zum Abschluss nach unserem Wochenrückblick. (Ruediger Schestag, Youtube)

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.