Wochenrückblick – KW36

Einen schönen guten Morgen liebe Fotofreunde,

eine Menge Neuankündigungen warteten diese Woche auf. Fujifilm hat dieses Mal mit die größte Rolle im Wochenrückblick und Nikon sorgte mit Patentanmeldung für hochgezogene Augenbrauen. Ein Review zum neuen Tamron-Reisezoom ist mit dabei und ein wenig philosophisch wird es beim Video von Stephan Wiesner. Also die Stuhllehnen aufrecht und bereit machen zum Abflug in den Wochenrückblick.

Software-Update

Gestern frisch eingetroffen ist das Update für den Olympus Viewer und Olympus Capture. Erstere die Hauseigene Bildbearbeitung und Werkzeug für Kameraupdates, letztere das Tethering Tool um seine Olympus mit einem Rechner zu steuern. Wer diese Software nutzt erhält die Updates per Download. Hinzugekommen ist unter anderem die Unterstützung aktueller Kameramodelle.

Mehr Linse braucht man nicht?

Tamron hatte ja vor kurzem das 18-400mm Superzoom vorgestellt und sicherlich ist der ein oder andere Mensch auf dieses Objektiv aufmerksam geworden. Aber was taugt diese Linse eigentlich? In einem Videoreview geht Dan Watson dieser Frage nach. (Dan Watson via Youtube)

Auf dem Prüfstand

Die Woche über sind noch einige Testberichte zur Olympus E-M10III aufgetaucht. Darunter auch ein Artikel von dpreview. Darin finden sich zudem Beispielbilder und das Fazit vergleicht die Kamera in Sachen Handling und Fähigkeiten mit einigen bekannten Einsteigerkameras anderer Hersteller. (dpreview)

Sony A9 Testbericht

Zugegeben, man braucht schon eine große Portokasse um sich die Sony A9 leisten zu können und die Zielgruppe wird eher der Profi sein. Dennoch sollte der Test nicht unerwähnt bleiben. Wer also etwas zur vollformatigen Serienbild-Kanone lesen möchte, kann einen Blick auf den verlinkten Test werfen. (digitalkamera.de)

Sneak Peek

Adobe stellte in einem Video das Curved Pen Werkzeug vor, welches bald in Photoshop enthalten sein soll. Für den Photoshop-Nutzer sicherlich interessant. (Adobe via Youtube)

Fleißig

Fujifilm war diese Woche besonders aktiv. Allen voran gab es eine neue Objektiv-Roadmap zu sehen. Darin taucht auf, das ein 200mm F2.0 Objektiv für die APS-C Fraktion kommen soll. Mit den beiden Telekonverter von x1.4 und x2.0 gibt das die Möglichkeit auf 280mm F2.8 und 400mm F4.0 zu kommen. Also ordentlich Schwung im Telebereich der mit dem angekündigten Objektiv weiter Verstärkung bekommt.
In Sachen Neuankündigungen wurde dann die kompakte X-E3 gezeigt. Für 899€ soll die Kamera im September 2017 erhältlich sein. Ein Touchscreen ermöglicht durch Tippen auf das Display das Setzen eines Fokuspunktes, mittels Bluetooth soll eine schnelle Anbindung an Smartphone oder Tablets gewährleisten und nicht zu vergessen, die Kamera wird mit einem 24.3MP Sensor ausgestattet sein.
Weiterhin noch erwähnenswert ist das im November kommende 80mm F2.8 Macro-Objektiv das eine 1:1 Abbildung bieten wird. Sicherlich kein Schnäppchen mit angekündigten 1299€, dafür darf man ein wetterfestes Objektiv erwarten. (Fujifilm)

Lichtstark

F0,85. Das versprach Handevision seinerzeit mit dem Ibelux 40mm Objektiv. Auf Instagram ist nun ein Bild von einem als Mark II bezeichneten Objektiv aufgetaucht. Man hat zudem eine schicke Farbe gewählt für die Vorstellung. Auffallen würde man mit einer roten Linse definitiv, schade das nur eine schwarze Variante in den Handel kommen soll. (Handevision)
Fujirumors hat zu der Linse übrigens noch einen Artikel online gestellt. Wem Bilder alleine nicht genügen, der erfährt dort auch etwas über den Erscheinungstermin. (Fujirumors)

Patentanmeldung

Laut einer Hi-Lows-Note hat Nikon zwei Festbrennweiten patentiert, die wohl für das kommende Spiegellose System sein sollen. Ein 52mm F0,95mm und ein 36mm F1.2 Objektiv scheint uns da zu erwarten. Übrigens nicht wundern, der Link führt auf eine japanische Webseite, die wichtigen Werte sollte man dennoch erkennen und lesen können.
Kurzer Meinungseinschub an dieser Stelle. Wenn Nikon nun noch eine wetterfeste Kamera mit IBIS dazu bastelt und diese eine flotte Serienbildrate parat hat, wird Sony sich warm anziehen dürfen. Ob es an der Zeit ist den Sparstrumpf zu füllen? (hilownote Blog)

Pixelfrage

Stephan Wiesner philosophiert über die notwendige Pixelanzahl um Bilder zu Drucken. Unbedingt ansehen, wer sich darüber Gedanken macht. (Stephan Wiesner via Youtube)

Ich hoffe der gut gefüllte Wochenrückblick hat Euch gefallen. Wen Ihr einmal spannende Themen findet und der Meinung seid das wir darüber berichten sollten, dann lasst mir gerne eine Nachricht zukommen.
Ich freue mich darüber und sage bis bald, hier auf Pilgerrazzi.de

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.